14. Oktober 2014 13:11
Volksschule
Deutsch nicht als Muttersprache
Die Zahl der Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache nimmt immer mehr zu.
Deutsch nicht als Muttersprache
© APA

Stadt Salzburg

In der Stadt Salzburg nimmt die Zahl der Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache immer mehr zu. In fast jeder zweiten Volksschule sitzen mehr Kinder aus Zuwandererfamilien als Schüler mit deutscher Muttersprache. Wie zum Beispiel auch in der Volksschule Lehen. Auch für die Lehrerinnen ist es oft keine einfache Aufgabe sich mit den Kindern zu verständigen.

Kindergarten als erste Bildungseinrichtung

Der Integrationsminister Sebastian Kurz war gestern zu Besuch in Salzburg. Bei seinem Besuch widmete er sich dem Thema der immer höher werdenden Zahl von Schülern mit nichtdeutscher Muttersprache in Volksschulen. Sebastian Kurz dazu: „Ganz entscheidend ist, dass wir früh beginnen. Der Kindergarten ist der Ort wo Deutsch gelernt werden muss. Darum investieren wir auch Geld in den Kindergarten, damit Sprachkurse dort angeboten werden können, damit Kinder dort schon die deutsche Sprache lernen und beim Schuleintritt dann schon so weit sind, dass sie dem Unterricht folgen können.“