Designer Outlet im Normalbetrieb

Nach Bombendrohung

Designer Outlet im Normalbetrieb

Diese Drohung wurde unmittelbar an die Polizei weitergeleitet. Zeitgleich wurde durch das Centermanagement die Evakuierung der im Objekt befindlichen Personen veranlasst. Solche Drohungen werden von der Polizei stets ernst genommen und entsprechende Maßnahmen ergriffen.

Keine Bombe gefunden

Daher sicherten Polizisten das Objekt, sowie den Außenbereich unverzüglich ab und setzten die notwendigen Schritte zur Minimierung der Verkehrsbeeinträchtigungen. Nach Abschluss der Evakuierungs- und Sicherungsmaßnahmen begannen Polizisten mit Unterstützung durch Polizeidiensthunde und Sprengstoffkundige-Beamte das Objekt nach verdächtigen Gegenständen zu durchsuchen. Diese Durchsuchung verlief negativ.

Großeinsatz

Im Einsatz befanden sich ungefähr 35 Polizeibeamte mit zwei Sprengstoffspürhunden und einem Sprengstoffkundigen Beamten. Zudem befanden sich etliche Verkehrstreifen im Umfeld des Einkaufszentrums im Einsatz. Nach Abschluss der Durchsuchung gegen 20.30 Uhr entschied die Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung als zuständige Behörde die Freigabe des Centers im Bereich der Parkdecks, um die Abreise der betroffenen Personen zu ermöglichen.

Ermittlungen laufen

Parallel zu den Maßnahmen vor Ort begannen Spezialisten des Landeskriminalamtes Salzburg in Kooperation mit dem Cybercrime-Competence-Center des Bundeskriminalamtes mit den Ermittlungen zum Absender der E-Mail.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt RAIN JEWELS BEAUTIFUL LIFE
Nächster Song CLEAR CALL / PAPER BAG

Fotoalbum 1 / 28