Der Wings for Life World Run

Laufen für die, die es nicht können

Der Wings for Life World Run

Was ist der Wings For Life: World Run überhaupt?

Der Wings for Life World Run ist ein globaler Charity-Lauf und für wirklich jeden geeignet. Er findet jährlich an einem Tag an verschiedenen Event Locations auf der ganzen Welt statt. Der Startschuss fällt überall zur exakt gleichen Uhrzeit, um 11:00 UTC – also 13.00 Uhr Ortszeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Egal ob es an der Event Location Tag oder Nacht ist, die Sonne scheint oder es regnet, gemeinsam startet man in der ganzen Welt und läuft für einen guten Zweck.

Eine fixe Distanz, die man laufen soll, gibt es bei diesem großen Lauf nicht. Stattdessen laufen die Teilnehmer vor dem sogenannten Catcher Car davon. Das Catcher Car ist die bewegliche Ziellinie beim Lauf und startet eine halbe Stunde, nachdem die Läufer losgelaufen sind. Die Teilnehmer, die eingeholt werden, haben den Lauf damit beendet. Die Letzten, die eingeholt werden, sind die Global Champions. Also ist der Wings For Life: World Run auch perfekt für Anfänger geeignet.

Auch die App ist wieder dabei

Wenn man am 5. Mai nicht vor Ort sein kann, um mit dem Catcher Car zu laufen, hat das Team von Wings For Life eine neue Möglichkeit entwickelt: Mit der Wings for Life World Run App kann man trotzdem ganz einfach teilnehmen und gegen ein virtuelles Catcher Car antreten. Entweder auf der Lieblings-Laufstrecke oder gemeinsam mit anderen, bei einem der weltweit organisierten App Runs.

Gelaufen wird in Österreich, in Wien, aber auch in Salzburg sind einige Startpunkte zu finden:

In der Stadt Salzburg wird in Lehen, im städtischen Gaswerk,  gestartet. Aber auch in den anderen Regionen wird gelaufen. Zum Beispiel gehts auch in Hallein (gestartet wird beim Hartmannweg), in Fuschl (Startpunkt ist hier der Winklweg 6), aber auch in St. Johann im Pongau (das Kraftwerk Urreiting ist hier der Start) um 13 Uhr los. Aber noch viele andere Startpunkte findet man in Salzburg, alle Start Locations findet ihr hier.

Der gute Zweck

Das wichtigste, was hinter dem Lauf steht, ist der gute Zweck. Mit einer Teilnahme unterstützen alle Läufer Wissenschaftler, die an einer Heilung für Querschnittslähmung arbeiten. Denn 100% aller Startgelder und Spenden fliessen in wichtige Forschungsprojekte zur Heilung des verletzten Rückenmarks. Das ist möglich, weil die administrativen Kosten sowohl von Wings for Life als auch des Events von der Firma Red Bull getragen werden.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt NELLY FURTADO SAY IT RIGHT
Nächster Song LIQUIDO / NARCOTIC

Fotoalbum 1 / 28