Der Traum soll Realität werden!

Play-off in Belgrad

Der Traum soll Realität werden!

Mit viel Selbstvertrauen im Gepäck heben die Bullen heute Mittag gen Belgrad ab, um den ersten Teil des Champions League-Play-off-Thrillers zu bestreiten. Bei Roter Stern Belgrad geht es morgen ab 21:00 Uhr um nichts Geringeres als die mögliche Erfüllung eines jahrelangen Traums, der Realität werden soll.


"Für niemanden schön!"
Vor Geisterspielkulisse werden Samassekou und Co. alles daran setzen, dass die Ausgangslage für das Retourmatch nicht gruselig wird. Marco Rose sieht im Bezug auf das Geisterspiel keine Vorteile für seine Mannen: "Das ist für niemanden schön, für niemanden spannend. Es ist wichtig, dass wir uns vom Kopf her darauf einstellen. Sehr unangenehm für beide." Der serbische Meister ist seit 1946 ununterbrochen in der ersten Spielklasse, gilt somit als "Liga-Dino".

Ebenjener hat gehörig in die Trickkiste gegriffen, um nichts dem Zufall zu überlassen. In Absprache mit Liga-Konkurrent Nepradak ist das für vergangenen Freitag anberaumte Spiel abgesagt worden, um sich voll und ganz der Play-off-Partie zu widmen. Selbst das Spiel am kommenden Wochenende steht auf der Kippe, könnte aus denselben Gründen verschoben werden. "Zeigt, dass sie uns ernst nehmen, durchschnaufen und gut regenerieren wollen", schätzt Rose die Situation ein.

Allerdings betont der Erfolgstrainer auch, dass der bestehende Rhythmus für seine Elf sprechen könnte.


Einblicke für Milojević
Belgrad-Coach Vladan Milojević trainiert eine disziplinierte Mannschaft, gespickt mit qualitativ hochwertigen Einzelspielern. Der Betreuer der Hauptstädter ist in Salzburg kein unbeschriebenes Blatt, hospitierte beim österreichischen Serienmeister, als Roger Schmidt in Amt und Würden war.

Ob die "Spionage" Früchte trägt oder ob die Trauben zu hoch hängen: Die Antworten gibt's morgen ab 21:00 Uhr.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28