Der steinige Weg zur Profi-Boxerin

Schlag auf Schlag

Der steinige Weg zur Profi-Boxerin

Luzia hat nur einen Wunsch: sie träumt davon, Profiboxern zu werden und zwar mit allem, was dazu gehört: Titel gewinnen, berühmt sein und reich werden. Doch nur trainieren alleine ist für eine Profikarriere nicht genug. Vor allem als Frau in einer der wohl härtesten Sportarten der Welt. Sponsorenmeetings, Werbeauftritte und Interviews stehen dabei auf der Tagesordnung.

Hindernisse
Die ehrgeizige Luzia hat sich ihren Weg zur Profikarriere allerdings anders vorgestellt. Alles, was sie will, ist der Titel. Aber in der Männerdomäne ist der Weg alles andere als leicht und sie steht immer wieder vor neuen Herausforderungen. Nur wer sich dem System unterordnet, kann ganz oben „mitspielen“. Ein System, das der Sportlerin viel abverlangt, aber für das „Mitreden“ in der Szene sind ihre Manager zuständig. Und Luzia hat ihre Probleme damit, sich in dieses System einzufügen.

Das Team

Regie führt Caroline Richards, die Musik kommt von Axel Müller und Ragna Heiny ist für die Ausstattung zuständig. Sonja Zobel spielt die Rolle der Luzia und Wilhelm Iben verkörpert Luzias Vater und Trainer. Vorbereitet wurden die beiden Schauspieler von Boxlegende Conny König. Und das Training war hart, wie uns Sonja Zobel im Antenne Interview verraten hat: „Nach meiner ersten Stunde hab ich gleich eine Massage gebraucht. Der zweite Tag war am schlimmsten, da hab ich gedacht, ich komme nicht mehr aus dem Bett. Vor allem in der Rückenmuskulatur spürt man Muskeln, die man noch nie gespürt hat. Es werden eben nicht nur die Arme trainiert, sondern Boxen ist vor allem ein Konditionstraining. Am schwersten ist das Nicht-Getroffen-Werden im Ring.“

Die Geschichte dahinter

Das Stück beruht auf einer wahren Geschichte, was das Ganze für Besucher noch spannender macht. Und Conny König verbindet mit dem Stück ganz spezielle Erfahrungen, die er selbst durchlebt hat: „Das Stück zeigt genau, wie die Situation damals bei mir war und auch bei meinem Papa. Auch er hat damals angefangen als junger Bursche mit 12 Jahren als Metzgerlehrling in Laufen, ohne jegliche Mittel, er hatte nicht einmal eine Heimat. Und er hat sich im wahrsten Sinne des Laufes durchgeboxt. Und auch ich habe mir damals Visionen aufgebaut.“

Besucher können sich auf eine ganz besondere Inszenierung freuen, ein einmaliges und modernes Theatererlebnis. Genau heute in einer Woche, also am 17. Oktober feiert „Schlag auf Schlag“ Premiere im Kleinen Theater. Und das Team ist sich sicher, dass Eltern oder Kinder, die sich in einer ähnlichen Situation befinden und überlegen, in den Profisport zu gehen, durch das Stück die eine oder andere neue Sichtweise gewinnen können.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt POST MALONE CIRCLES (S)
Nächster Song BELINDA CARLISLE / HEAVEN IS A PLACE ON EARTH

Fotoalbum 1 / 28