Der Radler von der Autobahn

Mit über 80 km/h

Der Radler von der Autobahn

Das Video eroberte ganz Österreich im Nu: Man sieht einen Mann, der scheinbar mit einem Fahrrad über die Salzburger Stadtautobahn flitzt. Jener Mann, der im Video strampelt, ist Hannes Valenta, stammt aus Hof bei Salzburg und ist eigentlich im Energiemanagement-Sektor tätig. Er kann über die ganze Aktion nur herzlich lachen: "Ich habe einfach einen Freund besucht und dafür die Autobahn genutzt", erklärt er. Doch ist das überhaupt mit einem Fahrrad legal? Die Antwort lautet "Ja" - denn bei dem Drahtesel handelt es sich in Wahrheit um ein sogenanntes eRockit.

Per Rad mit 80 Stundenkilometer über die Stadtautobahn

"Das Rad hat einen Elektromotor und der Antrieb funktioniert über die Pedale", klärt Valenta im Gespräch mit Antenne Salzburg auf. "Treten ist daher Pflicht, auch wenn es nicht sehr anstrengend ist". Mit genau einem solchen eRockit fuhr also Valenta auf der Autobahn - mit über 80 Stundenkilometer wohlgemerkt. Natürlich bleibt so etwas nicht unbemerkt. "Man fühlt sich sehr beobachtet. Handy zücken bei den Beifahrern ist Standard", sagt Valenta. "Es ist aber auch vorteilhaft, weil man sich sicher fühlt und nicht übersehen wird", scherzt er. Insgesamt besitzen in ganz Österreich gerade einmal drei Personen ein solches Fahrzeug: "Da gibt es einen in Lech, dann den bekannten Kabarettisten Roland Düringer und mich", schildert der Salzburger. Ein eRockit muss wie ein jedes Motorrad ganz normal mit Kennzeichen angemeldet werden. Für die Autobahn ist dann natürlich auch noch eine Vignette nötig.

Geblitzt auf dem Gaisberg

Trotz Zulassung bekam Valenta dennoch schon Probleme mit der Polizei: "Ich bin schon einmal am Gaisberg mit 70 km/h geblitzt worden. Der Polizist hat mir anschließend erzählt, dass diese Geschichte die Runde im Kommissariat gemacht hat", lacht Valenta heute. Auch in Zukunft wird daher der Mann aus Hof bei Salzburg mit seinem eRockit durch Salzburg flitzen. Mit einer Reichweite von 120 Kilometer kämen größere Reise nicht in Frage. "Das ist ein einfaches, urbanes Stadtgerät. Ich fahr halt gerne in die Fuschlsee-Region, nach Oberndorf oder zum Hintersee". Auf der Autobahn wird damit Hannes Valenta öfters noch mit seinem elektrischen Rad zu sehen sein - Verwunderung von verwirrten Autofahrern inklusive.

Diashow Der Radler von der Autobahn

Hannes Valenta und sein eRockit

Hannes Valenta und sein eRockit

Hannes Valenta und sein eRockit

1 / 3

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28