Demonstration gegen Enteignung

Der Konflikt um die 380-kv Freileitung

Demonstration gegen Enteignung

Ab 10 Uhr versammelten sich Salzburger mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen und Transparenten vor dem Haupteingang der BH in Hallein. Grund dafür waren beginnende Enteignungsverfahren, damit die380-kV-Freileitung errichtet werden kann. Von diesem Projekt ist seit knapp 20 Jahren die Rede und seit ungefähr acht Jahren gibt es dazu Beschwerden im Volk. Rund 200 Personen haben sich als Teilnehmer gemeldet und mit einer Hand voll landwirtschaftlichen Kraftfahrzeugen sogar den Straßenverkehr eingeschränkt.

Die Demonstranten möchten, dass die Enteignungen gestoppt werden.Außerdem ging es den Demonstranten um Aufklärung für das Volk. Die Rede war vom fehlenden Klimaschutz, beim Gedanken an die Waldrodung, sowie Gesundheitsrisiken, die die 3080-kV-Freileitung mit sich bringt. Auch die wetterabhängige Übertragungssicherheit wurde kritisiert. Als Lösung wurden die in der Schweiz bereits verbreiteten Erdkabel vorgeschlagen. Sie sollen von keinem der oben angeführten Probleme betroffen und noch dazu kostengünstiger sein.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ONE REPUBLIC STOP AND STARE
Nächster Song GENESIS / JESUS HE KNOWS ME

Fotoalbum 1 / 28