07. Jänner 2016 08:42
"Panne" bei Zentralmatura
Dem Dieb wird jetzt der Prozess gemacht
Heute muss sich der Mann vor Gericht verantworten, der für die wohl größte Panne bei der Zentralmatura gesorgt hat.
Dem Dieb wird jetzt der Prozess gemacht
© oe24

Für große Aufregung hat im Vorjahr ein Einbruch ins Akademische Gymnasium in der Stadt Salzburg gesorgt. Denn bei dem Schuleinbruch wurde ein Kuvert mit der Lateinmatura geöffnet. Heute steht der 32-Jährige Einbrecher vor der Richterin in Salzburg.

Einschlägig vorbestraft

Auf das Konto des Angeklagten sollen 17 Einbrüche in Schulen und öffentliche Einrichtungen der Stadt Salzburg gehen. Abgesehen hat er es dabei immer auf Bargeld um seine Drogensucht zu finanzieren. Auch beim Einbruch Anfang Mai ins Akademische Gymnasium hat er einen Münzbehälter und einen Tresor aufgebrochen. In diesem war allerdings zufällig ein Kuvert mit der Lateinmatura für 700 Schüler. Weil der 32-Jährige das Kuvert geöffnet hat haben die Schüler schließlich Ersatzaufgaben bekommen. In Summe soll er bei den Einbrüchen einen Schaden von 80.000 Euro angerichtet haben.

 

Der 32-Jährige ist zudem ist einschlägig vorbestraft, erst im Oktober 2014 wurde er aus einer mehrjährigen Haftstrafe entlassen. Ihm drohen bis zu fünf Jahre Haft.