Das Silvester-Wetter

Silvester teils klar und trocken

Das Silvester-Wetter

Nach einem turbulenten Jahr ist etwas Ruhe im Wettergeschehen eingetreten. Österreich liegt im Übergangsbereich zwischen kalten kontinentalen Luftmassen in der Osthälfte des Landes und etwas milderer Meeresluft im Westen. Vorerst dominiert noch die Kaltluft, zum Jahresausklang gewinnt die mildere Luft zögernd an Boden. „Die Silvesternacht verläuft vom Wetter her recht unspektakulär und immerhin nicht mehr ganz so eisig wie die letzten Nächte“ sagt Michael Beisenherz vom österreichischen Wetterdienst UBIMET im Antenne Salzburg Interview. So erwartet die Antenne Salzburg Serviceredaktion in der Silvesternacht Temperaturen zwischen -3 und -12 Grad in Salzburg. Zudem ist die Nacht oft sternenklar.

Am Neujahrstag ziehen im Norden weiterhin Wolkenfelder durch, die aber an der Alpennordseite nur geringe Neuschneemengen bringen. Im Großen und Ganzen bleibt es sogar beim freundlichen Winterwetter. Danach kommt mit einem sich über Skandinavien entwickelnden Tief wieder mehr Bewegung ins Wettergeschehen. Wie rasch und kräftig sich dieses Tief auf den Alpenraum auswirkt, trauen sich die Meteorologen jedoch noch nicht abzuschätzen. „Durchgreifendes Tauwetter ist bei dieser Großwetterlage kaum zu erwarten, aber es wird auch nicht gleich sibirisch kalt werden“ heißt es dazu bei UBIMET.

 

Das Neujahrs-Wetter im Detail

Donnerstag:

Winterlicher Hochdruckeinfluss bringt besonders im Bergland viel Sonnenschein und nur wenige Wolken. Über einigen Niederungen kann sich stellenweise Hochnebel halten, der sich aber im Laufe des Tages größtenteils auflöst. Die Höchstwerte liegen zwischen -5 Grad im Waldviertel und +2 Grad im Rheintal.

Freitag, Silvester:

Vorerst scheint nach Auflösung lokaler Frühnebelfelder wieder häufig die Sonne. Erst am Nachmittag bzw. Abend ziehen von Norden her ein paar harmlose Wolkenfelder auf. Es bleibt aber überwiegend trocken. Bei schwachem Wind steigen die Temperaturen bis zum Nachmittag auf -4 bis +3 Grad, mit den höchsten Werten im Südosten.

Die Silvesternacht:

Von Oberösterreich bis ins Nordburgenland halten sich zum Teil dichtere Wolken, wobei es nördlich der Donau ab und zu auch leicht schneien kann. Störend kann der zeitweise lebhafte Wind aus West bis Nordwest wirken. Im Westen und Süden verläuft die Silvesternacht hingegen oft klar. Um Mitternacht liegen die Temperaturen meist zwischen -6 und -1 Grad, in einzelnen höheren Alpentälern bei -10 Grad.

Samstag, Neujahr:

An der Wetterverteilung ändert sich zunächst nur wenig, die Sonne scheint vor allem von Osttirol bis ins Südburgenland. Von Norden her ziehen zeitweise dichte Wolken durch, die am Nachmittag und Abend vom Tiroler Unterland bis zum Wienerwald gelegentlich etwas Schneefall oder Schneeregen bringen. Der West- bis Nordwestwind weht lebhaft, im Donauraum sowie im östlichen Flachland auch kräftig. Vorübergehend wird es etwas milder mit Höchstwerten von -1 bis +6 Grad.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28