Das Schrannenrezept

Lecker!

Das Schrannenrezept

Zander-Rahmsauerkraut-Strudel

 

                              Sauce Béchamel / Einmachsoße

            200gr         Milch

            20   gr         Mehl glatt

            20   gr         Butter

            1    Stk       Schalotte

            1    Spalte   Knoblauch

                             

            125gr         Weißwein

            1    Stk       Wacholderbeere

            1    Stk       Lorbeerblatt

                              Salz, Pfeffer

                             

                              Rahmsauerkraut

            500gr         Sauerkraut

            100gr         Obers

                             

                              Zander-Rahmsauerkraut-Strudel

            300gr         Zanderfilet

            1    Pkg      Blätterteig gerollt

            1    Stk       Ei

                              Salz, Pfeffer

 

 

Sauce Béchamel / Einmachsoße

Schalotte und Knoblauch fein würfelig schneiden und in der zerlassenen Butter anschwitzen. Das Mehl zugeben und für 5 Minuten auf kleiner Flamme ohne Farbe und unter Rühren einbrennen lassen. Mit Weißwein aufgießen, reduzieren lassen und mit der Milch auffüllen. Mit Wacholder und Lorbeerblatt für 10 Minuten köcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend mixen und beiseite Stellen.

Das Sauerkraut in einem Sieb abtropfen lassen und den Sauerkrautsaft aufheben. Anschließend unter fließendem Wasser waschen und sehr gut ausdrücken.

Sauerkraut in die fertige Sauce Béchamel geben und mit Obers verfeinern. Für 15 Minuten ziehen lassen und bei Bedarf mit Sauerkrautsaft nachsäuern. Kaltstellen.

 

Zander-Rahmsauerkraut-Studel

Auf den ausgerollten Blätterteig im unteren Viertel das Rahmsauerkraut auf ca. 25 cm x 15 cm verteilen. Das gewürzte, enthäutete Zanderfilet darauflegen und den Teig an den Seiten einschlagen. Nun kompakt zusammenrollen und das verquirlte Ei mit einem Pinsel reichlich auf dem Strudel verteilen.

 

Bei 190° C Umluft für 20 Minuten im vorgeheizten Backrohr goldgelb backen.

 

TIPP:

Der verbleibende Sauerkrautsaft kann mit einem halben Teelöffel Zucker erhitzt und mit 25 gr Butter montiert werden. Anschließend wird frischer Schnittlauch hinzugefügt und diese Soße kann zum Strudel gereicht werden.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt GLASPERLENSPIEL GEILES LEBEN
Nächster Song ROBIN SCHULZ & WES / ALANE

Fotoalbum 1 / 28