Das letzte Rennen vor Weihnachten

Nachtslalom in Madonna di Campiglio

Das letzte Rennen vor Weihnachten

Heute findet – nur wenige Tage nach der großen Pleite beim Parallel-Riesentorlauf – der berühmte Nachtslalom in Madonna di Campiglio statt.

Pleite beim Parallel-Riesentorlauf

Schon nach der ersten Runde musste Marcel Hirscher seine Skier wieder abschnallen. Von den anderen ÖSV-Stars schafften es nur Philipp Schörghofer und Manuel Feller bis ins Achtelfinale. Immerhin konnte Hirscher 13 Punkte aufs sein Konto verbuchen, da er wegen der guten Rennzeit bei der Platzierung nach vorne gereiht wurde. Nun will sich der Salzburger auf das Rennen in Madonna di Campiglio konzentrieren.

Schock im letztem Jahr

Trotz schlechter Erfahrungen hofft er auf gute Chancen und auch dieses Jahr aufs Stockerl in Madonna di Campiglio zu fahren. Im Jahr zuvor erwischte Marcel Hirscher fast eine Drohne. Diese stürzte nur wenige Zentimeter hinter ihm ab. Dennoch schaffte es der Salzburger geschockt mit der zweitbesten Zeit ins Ziel. Dieses Jahr hofft der Skistar aber auf keine derartigen Zwischenfälle.

Die Pisten sollen derzeit in einem sehr guten Zustand sein. Es gibt viel und vor allem kompakten Schnee. Gesetzt wird der Slalom vom Franzosen Fabien Mugnier.

Gesamtweltcup

Im Gesamtweltcup führt bei den Herren Marcel Hirscher vor dem Norweger Kjetil Jansrud und dem Franzosen Alexis Pinturault. Zwischen dem österreichischen Skistar und dem Zweitplatzierten klafft mittlerweile schon eine große Lücke. So hat Hirscher 553 Punkte, Janrud hingegen nur 382. Mit einer guten Platzierung beim Nachtslalom könnte er seinen Abstand noch weiter ausbauen.

Beginn des Slaloms ist heute um 17:45 Uhr. Das nächste Rennen findet dann erst nach Weihnachten am 27. Dezember statt: der Super G in Santa Caterina.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28