Das "Lepi" steht in den Startlöchern

Der Sommer kommt

Das "Lepi" steht in den Startlöchern

Das größte Freibad Salzburgs rüstet sich für den Sommer 2016. Momentan geben die Handwerker Vollgas.

Wenn man durch den Eingang zum Freibad Leopoldskron geht, kommen einem mit Sicherheit gleich dutzende Handwerker entgegen. Das größte Freibad Salzburgs wird Sommerfit gemacht. Die Geländer werden erneuert, die Becken befüllt, kleinere und größere Fliesarbeiten erledigt und und und... das erste Maiwochenende ist nicht mehr weit. Josef Reichl, Amtsleiter der städtischen Betriebe, erklärt im Antenne Salzburg Interview: "Insgesamt füllen wir zwischen 5 und 6 Millionen Liter Wasser in unsere drei Bäder. Das Erlebnisbecken ist bereits voll, die anderen kommen in den nächsten Tagen an die Reihe. Pro Bad brauchen wir drei bis vier Tage."

Lepi wird rauchfrei

Josef Reichl hofft auf einen ähnlich guten Sommer wie 2015: "Letztes Jahr haben wir in den städtischen Freibädern 300.000 Besucher begrüßen dürfen. Dieses Jahr hoffen wir, dass auch der Start im Mai und Juni bereits schön wird, dann können wir die letzte Saison eventull sogar toppen." Neu in diesem Sommer ist auch, dass das Freibad Leopoldskron zum größten Teil rauchfrei werden woll. Die Raucher müssen sich mit seperaten Bereichen zufrieden geben.

Neues Geländer

Auch die Geländer werden im ganzen Freibad erneuert, außerdem wird die Heizung auf Fernwärme umgestellt.

Diashow: Das "Lepi" steht in den Startlöchern

Das "Lepi" steht in den Startlöchern

×