28. März 2019 17:07
Auftakt zur neuen Saison
Das Freilichtmuseum öffnet wieder
Nach einem sehr erfolgreichen Jahr 2018 startet das Salzburger Freilichtmuseum am Sonntag, 31. März, mit einem musikalischen Auftakt in die neue Saison.
Das Freilichtmuseum öffnet wieder
© Freilichtmuseum Salzburg

Im vergangenen Jahr wurde das Freilichtmuseum von über 111.000 Menschen besucht, übrigens das zweitbeste Besucherergebnis seit seinem Bestehen. „Viele Museumsbesucher sind ‚Wiederholungstäter‘ und kommen nicht zuletzt aufgrund des attraktiven Jahresprogramms“, sagt Museumsdirektor Michael Weese. Als lebendige Einrichtung bietet das Salzburger Freilichtmuseum ein vielschichtiges Programm und die Besucherinnen und Besuchern können aus einer breiten Angebotspalette wählen. Darunter findet man die beliebten klassischen Veranstaltungen wie das Maibaumaufstellen, den Handwerkertag, das Kinderfest und den Kirtag. Außer während der Sommerferien wird praktisch monatlich eine Großveranstaltung ausgerichtet.

Neben den „Klassikern“ gibt es heuer eine ganze Reihe weiterer Besucherangebote, die das Freilichtmuseum gemeinsam mit Kultur- und Wirtschaftspartnern realisiert. Gemeinsam mit dem Forum Salzburger Volkskultur wird im Juni an eineinhalb Tagen das Fest der Volkskulturen veranstaltet, zu dem allein tausend Mitwirkende erwartet werden. Teilnehmer der Veranstaltung sind die volkskulturellen Gruppen und Vereine des gesamten Bundeslandes, zu denen auch zahlreiche neu beheimatete Organisationen gehören. Das gesamte Museumsareal wird dabei zur Bühne für Musik, Tanz und Gesang inklusive einer Kulinarikmeile mit Spezialitäten von ganz nah bis weiter weg. Als abendliches Highlight gibt es einen atemberaubenden „Karneval“ der nigerianischen Community in Österreich.

Gänzlich andere Inhalte bringt das Format Literatur ab Hof, das gemeinsam mit dem Salzburger Literaturforum Leselampe und dem Kulturverein dietext gestaltet wird. Im Rahmen von inszenierten literarischen Spaziergängen werden die Gebäude, Wege und Landschaft zur Bühne für Literatur aus verschiedenen Genres und Epochen und somit ein ganz besonderer „Kunst-Raum“. Jeweils im April und September werden diese literarischen Leckerbissen in Szene gesetzt. Das Zustandekommen dieser literarischen Erkundungstour im Museumsareal wird vom Förderverein maßgeblich unterstützt.

Eine neue musikalische Reihe ist für die Sommer- und Ferienmonate vorgesehen. Gemeinsam mit der Stieglbrauerei und dem neuen Gastwirt Josef Gassner jun. wurde das Format melodisch kulinarisch kreiert. An vier Samstagen im Juli und August gibt es im Gastgarten des Museumswirtshauses Salettl einen musikalischen Wochenausklang mit unterschiedlichen Musikgruppen. Unter einem weiten musikalischen Bogen finden sich klassischer Jazz mit Salzburgs Jazzlegende Adi Jüstel ebenso wie innovative Volks- und Weltmusik mit den Salzburger Nockerl sowie bodenständig bis experimentell mit den Gruppen Lila House und GrenzWertig. Mit einer zünftigen „Salettl-Grillerei“ wird der melodische Teil kulinarisch untermalt. Die Musikveranstaltungen sind mit der Eintrittskarte ins Museum frei zugänglich.

Diese und viele weitere Dinge gibt es 2019 zu erleben und zu bewundern. Ein Besuch lohnt sich also allemal.