Danke mir geht's gut

Hirscher nach Horror-Unfall

Danke mir geht's gut

Bei vielen wurden Erinnerungen an den Horrorunfall von Hermann Maier wach. Nach einer Untersuchung am Montag im LKH und beim Augenarzt durfte der ÖSV-Star nach Hause.  Nach ersten Berichten war Marcel auf dem Weg zu einem Pressetermin nach Schladming und musste einem auf seiner Spur entgegenkommenden Auto in Abtenau ausweichen. Der Ski-Star konnte so in letzter Sekunde einen Frontal-Crash verhindern, prallte aber gegen einen Baum.

Auf seiner Facebook-Fanseite schreibt er: „Puh...1 Million Schutzengel...mir geht's gut, macht's euch keine Sorgen“

Wir wünschen Marcel GUTE BESSERUNG und das könnt ihr auch auf der ANTENNE SALZBURG FACEBOOK FANSEITE!

Mit Verkehrsunfällen hatte der ÖSV auch in der Vergangenheit schon zu kämpfen. Der letzte schwere Unfall eines Salzburger Ski-Stars war ebenfalls in der Sommerpause. Am 24. August 2001 wird Hermann Maier bei einem Motorradunfall in Radstadt schwer verletzt – er musste 7 Stunden operiert werden und konnte wie durch ein Wunder seine Karriere fortsetzen. Hermann Maier wird nach dem Unfall unter anderem noch Gesamtweltcup-Sieger und Weltmeister.

hermann_maier © GEPA

Die größte Tragödie eines heimischen Skifahrers jährt sich am kommenden Freitag zum 21. Mal. Der St. Wolfganger Slalom- und Riesentorlauf Spezialist Rudi Nierlich stirbt nach einem schweren Verkehrsunfall 1991 in seiner Heimatgemeinde. Nierlich kam in einer Kurve auf regen-nasser Fahrbahn von der Straße ab und prallte gegen eine Hausmauer.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28