Corona-Ampel

Mittleres Risiko

Corona-Ampel in Salzburg ist wieder gelb

Artikel teilen

Die Zahl der Neuinfektionen stieg zuletzt vor allem im Salzburger Zentralraum.

 

Die Zahl der Neuinfektionen stieg zuletzt vor allem im Salzburger Zentralraum, die Landesstatistik geht von weiter anwachsenden Zahlen aus. Diese Lage berücksichtigt auch die bundesweite Ampel-Kommission. Sie stuft Salzburg wieder auf „gelb – mittleres Risiko“ ein. Die Grafik zum Download

Die Ampel-Kommission stufte Salzburg wieder auf „gelb – mittleres Risiko“ ein.

Laut Landesstatistik sind die Varianten BA.4 und BA.5 bereits dominant. „Sie sind ansteckender, aber führen nach ersten Erkenntnissen nicht zu schwereren Krankheitsverläufen“, erklärt Landessanitätsdirektorin Dr. Petra Gruber-Juhasz. Es käme jetzt laut der Medizinerin darauf an, die gefährdeten Gruppen wie ältere Personen und chronisch Kranke zu schützen. „Und da ist jetzt schon jeder einzelne von uns gefragt, mit Rücksicht und Hausverstand vorzugehen. Man muss ja nicht immer alles vorschreiben“, so die Ärztin. Alles dazu auch in der Landeskorrespondenzmeldung vom 14. 6. 2022.

Die wichtigsten Tipps im Überblick

Hände waschen, Abstand halten und FFP2-Maske tragen, wo vorgeschrieben und zweckmäßig
Besondere Rücksicht und Hausverstand bei Kontakt mit gefährdeten Gruppen wie zum Beispiel ältere Menschen
Bei Covid-Symptomen als Verdachtsfall zum behördlichen Test anmelden, zu Hause bleiben: www.salzburg-testet.at
Impfen und Auffrischen schützt vor einem sehr schweren Krankheitsverlauf. Alle Impfmöglichkeiten: www.salzburg.gv.at/einfachimpfen
Zur Selbstkontrolle die kostenlosen Tests nutzen (Salzburg gurgelt und Antigen-Tests aus den Apotheken). Alle Testmöglichkeiten: www.salzburg.gv.at/coronatests
Alle Informationen auf einen Blick: www.salzburg.gv.at/corona-virus
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲