CL-Gegner an Salzburgs Szoboszlai dran

Transfergerücht

CL-Gegner an Salzburgs Szoboszlai dran

Salzburg-Spielmacher Dominik Szoboszlai steht bei einem CL-Gegner auf dem Zettel.

Salzburg-Star Dominik Szoboszlai ist auch diese Saison nicht aus der Mannschaft von Trainer Jesse Marsch wegzudenken. Der ungarische Spielmacher überzeugt von Spiel zu Spiel und sorgte auch jüngst in der Champions League für Furore. Da ist es nicht verwunderlich, dass der Gegner einen interessierten Blick auf den schussgewaltigen Mittelfeldspieler wirft.

Beim Duell in der Champions-League-Gruppenphase gegen Atletioc Madrid setzte es zwar eine knappe 2:3 Niederlage, doch Salzburg spielte groß auf, führte zwischenzeitlich mit 2:0. Szoboszlai überzeugte mit einer starken Leistung, sodass der junge Ungar vor allem das Interesse von Atletico-Trainer Simeone geweckt haben soll, berichten mehrere spanische Medien übereinstimmend.

 

Wechsel schon im Winter?

"fichajes.net" zufolge soll sich eine Ausstiegsklausel über 24 Millionen Euro im Vertrag des 20-Jährigen befinden, die in drei Raten abbezahlt werden kann - ein wahres "Schnäppchen". Die "Rojiblancos" wollen angeblich schon im Winter aktiv werden und ein Angebot abgeben, damit man Vereine wie RB Leipzig oder AC Milan im Kampf um die Rechte des Mittelfeldspielers zuvorkammen kann.

Salzburg gelang es bis jetzt mehrere Angebote abzulehnen, Szoboszlai selbst schloss im vergangenen Sommer sogar einen Wechsel zum AC Mailand aus. Sollte der Youngster weiterhin mit starken internationalen Leistungen aufzeigen, wird er nicht zu halten sein. Der Vertrag des ungarischen Nationalspielers läuft noch bis Ende Mai 2022.