Christina Ager sorgt für Sensation in Levi

Ausgebildet in Salzburg

Christina Ager sorgt für Sensation in Levi

Ein Rennen, bei dem so manche Läuferinnen und Zuschauer mit fragenden Blicken in die Ergebnislisten schauten. Der vom Wind beeinflusste erste Durchgang mischte das Starterinnenfeld am Ende gehörig durcheinander. Mit Kathin Zettel (14), Alexandra Daum (20) und Nicole Hosp (21) schafften es neben Christina Ager (5) nur vier ÖSV Läuferinnen in den zweiten Durchgang. Marlies Schild und Michaela Kirchgasser schieden mit einem Einfädler und Torfehler aus. Bernadette Schild, Carmen Thalmann und Ricarda Haaser konnten sich vom Winde verweht nicht für den zweiten Lauf qualifizieren.

Umso erfreulicher war die Leistung der erst 18jährigen Söllerin. „Ich kann das Ergebnis überhaupt noch nicht fassen. Zuerst muss ich glaube ich mal eine Nacht drüber schlafen, bis ich das realisieren kann“ freute sich Christina Ager. „Dass ich nur 5/100 Sekunden hinter Tina Maze bin, spielt überhaupt keine Rolle für mich. Ich bin so zufrieden mit diesem Ergebnis. Es ist wirklich unglaublich geschafft zu haben, wovon ich lange geträumt habe, nämlich bald einmal neben meinen Idolen Marlies Schild oder Mikaela Shiffrin stehen zu dürfen.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt AURA DIONE I WILL LOVE YOU MONDAY
Nächster Song JOSH / WO BIST DU

Fotoalbum 1 / 28