Chance zur Revanche gegen Napoli

Champions League

Chance zur Revanche gegen Napoli

Marsch mit langer Italien-Erfahrung

Die Italiener sind im laufenden Bewerb noch unbesiegt und führen, nach dem Sieg gegen Liverpool (2:0) und einem Remis bei Genk (0:0), die Tabelle der Gruppe E an.
Auch deshalb schätzt Jesse Marsch den Tabellenvierten der Serie A als enorm schwierigen Gegner ein: „Napoli spielt seit etlichen Jahren in Europa auf höchstem Niveau. Sie haben einen Top-Trainer, hervorragende Spieler und agieren auch taktisch extrem clever. Für uns ist es wichtig, dass wir die Erfahrung aus den Spielen gegen Genk und Liverpool mitnehmen und daraus unsere Lehren ziehen.“
Er selbst hat mit dem italienischen Fußball besondere, langjährige Erfahrungen: „Als Jugendlicher konnte ich in den USA einen italienischen Sender empfangen, der Spiele der Serie A übertrug. Es war mein erster Zugang zum Fußball in Europa überhaupt. Deshalb verfolge ich die Spiele in Italien schon wirklich lange.“

Enock Mwepu meint zu diesem Duell: „Napoli hat zum Start der Gruppe Liverpool mit 2:0 geschlagen und liegt an der Tabellenspitze unserer Gruppe. Das zeigt schon sehr klar, was uns gegen Napoli erwarten wird. Aber auch wir haben bisher zwei gute Spiele gezeigt und können mit Selbstvertrauen in die beiden Duelle gehen, die viel über den weiteren Verlauf in unserer Gruppe aussagen werden.“

Weitere Fakten zum Spiel

  • Schon in der vergangenen Saison war das Team von Trainer Carlo Ancelotti Gegner. Im Achtelfinale der UEFA Europa League konnten die Roten Bullen in Salzburg einen spektakulären 3:1-Erfolg (Tore durch Dabbur, Gulbrandsen, Leitgeb bzw. Milik) feiern, der aber – nach dem 0:3 in Neapel (Tore: Milik, Fabian, Eigentor von Onguene) – nicht zum Aufstieg reichen sollte.
  • Im laufenden Bewerb der UCL haben die Roten Bullen bereits neun Tore erzielt, die zweimeisten nach dem FC Bayern München (10).
  • Erling Haaland schaffte als achter Spieler beim Debüt in der UEFA Champions League einen Dreierpack, und als Erster gelang ihm dieser in der ersten Halbzeit. Mit 19 Jahren und 58 Tagen ist der Norweger der drittjüngste Spieler (hinter Raul Gonzales, 18 Jahre, 113 Tage; und Wayne Rooney, 18 Jahre, 340 Tage), dem drei Tore in der UEFA Champions League gelangen.
  • Der FC Red Bull Salzburg ist auf europäischer Ebene seit 19 Heimspielen ungeschlagen. 15 Spiele davon wurden gewonnen, unter anderem neun der letzten zehn sowie die letzten sechs.
  • Der Rückspielerfolg gegen Napoli in der letzten Saison war Salzburgs fünfter Sieg gegen einen Klub aus Italien im 16. Vergleich.


Napoli-Match ausverkauft
Natürlich ist auch dieses Spiel mit 29.520 Zuschauern ausverkauft. Das bedeutet jedoch, dass das Verkehrsaufkommen rund um die Red Bull Arena groß sein wird. Deshalb folgende Hinweise:

  • Matchkarte = ÖV-Ticket ab 6 Stunden vor Spielbeginn bis Betriebsende.
  • Gratis-Shuttle von und zum P-Messe, P-DOC (Parkhaus 1) und Hanuschplatz ab 2,5 h vor Anpfiff (18:30 Uhr) bis eine Stunde nach Spielende.
  • Der „NachtStern“ der Salzburg AG-Busse ist aktiv.
  • Der Shuttle „Hanuschplatz“ fährt anstelle der Kleßheimer Allee das Busterminal OST an.
  • Für alle Rollstuhlfahrer und Inhaber einer Sonder-Parkberechtigung stehen die Parkplätze am „Miele“-Parkplatz zur Verfügung.
  • Italienische Reisebusse parken beim Stadion, Pkws und Vans aus Italien werden zum DOC verwiesen.


Personelles
Antoine Bernede kann aufgrund eines Schienbeinbruchs nicht spielen.

 

Quelle: FC Red Bull Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28