Cessna

8 Menschen an Board

Cessna Absturz in Tirol

Beim einem Cessna Absturz im Tiroler Bezirk Innsbruck-Land sind Sonntagfrüh sechs Menschen ums Leben gekommen, darunter auch ein Pinzgauer.

Laut dem Roten Kreuz und der Polizei gibt es 2 Überlebende. Davon sei eine Person leicht und eine schwer verletzt worden.

Die Cessna die mit einer Gruppe Tiroler an Bord am Sonntag um 6.50 Uhr in Innsbruck gestartet war, sollte  nach Valencia fliegen. Laut Angaben der Polizei, stammte der Pilot aus Zell am See. Um 7.12 Uhr gab der Flughafen die Information an die Leitstelle weiter, dass im Wipptal eine Maschine außer Kontrolle geraten sei. Zwölf Minuten später stürzte die Maschine ab, die danach vermutlich in Brand geraten ist.

Hubschraubereinsatz nicht möglich

Aufgrund der schlechten Wetterbedingungen war ein Hubschraubereinsatz nicht möglich, die Einsätze durch Rotes Kreuz und Feuerwehren erfolgten vom Boden aus. Die Absturzstelle wurde von der Polizei zum Sperrgebiet erklärt. Tatortermittler waren ab Sonntagmittag mit den Untersuchungen zum genauen Hergang des Unglücks beschäftigt.