Bus rast in Moskau in Menschenmenge

Mindestens fünf Tote

Bus rast in Moskau in Menschenmenge

In Moskau ist ein Linienbus in eine Menschenmenge gefahren und hat mindestens fünf Menschen tödlich verletzt. Nach Agenturmeldungen vom Montag wurden weitere 15 Fußgänger verletzt. Der Bus fuhr noch die Treppe zu einer Unterführung hinunter und blieb dort stehen, wie Bilder in sozialen Netzwerken zeigten.

Ein Handy-Video zeigt, wie der Bus die Treppen hinunterfährt:

 

Fahrer berichtete von Bremsproblemen

Ursache des Busunglücks in Moskau mit mindestens vier Toten ist möglicherweise ein Versagen der Bremsen. Wie die Nachrichtenagentur Tass am Montag unter Berufung auf Ermittler berichtete, sprach der Fahrer von einem Versagen des Bremssystems. Der Bus habe sich nach dessen Schilderung selbst in Bewegung gesetzt, er habe ihn nicht mehr stoppen können.

Mitten im Moskauer Silvesterverkehr war der Linienbus in eine Menge gefahren. Nach Agenturmeldungen wurden mehr als ein Dutzend Fußgänger verletzt. Der Bus fuhr die Treppe zu einer Unterführung hinunter und blieb dort stehen, wie Bilder in sozialen Netzwerken zeigten.

Hauptstraße im Westen der Stadt als Schauplatz

Schauplatz des Vorfalls war der Kutusowski Prospekt, eine Hauptstraße im Westen der russischen Hauptstadt, an der ein viel besuchtes Einkaufszentrum und die U-Bahn-Station "Slawjanski Bulwar" liegen.



 

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt DAFT PUNK FEAT. PHARRELL WILLIAMS & NILE RODGERS GET LUCKY
Nächster Song CLEAN BANDIT FEAT. ANNE MARIE AND SEAN PAUL / ROCKABYE

Fotoalbum 1 / 28