Spitzenkandidaten Hans Mayr (Team Stronach),  LHStv. Wilfried Haslauer (ÖVP),  LH Gabi Burgstaller  (SPÖ),   Karl Schnell (FPÖ) Astrid Rössler, (Grüne),

Salzburg-Wahl:

Burgstaller bietet anderen Parteien Reformpakt an

SP-Spitzenkandidatin will Ideen aus Wahlprogrammen der Konkurrenz übernehmen - Macht Blachfellner-Schicksal von Echtheit der Unterschrift abhängig

Die Salzburger Landeshauptfrau Gabi Burgstaller (S) bietet den anderen Parteien einen Reformpakt an. Sollte die SPÖ bei der Landtagswahl am Sonntag stärkste Kraft werden, will sie auch Ideen aus den Wahlprogrammen der Konkurrenz übernehmen, sagte Burgstaller am Donnerstag. Klar machte die SP-Chefin auch, dass Wohnbaulandesrat Walter Blachfellner (S) der nächsten Regierung nur angehören kann, wenn seine Unterschrift unter die Spekulationsvollmacht mit Wohnbaugeldern tatsächlich gefälscht war.

Blachfellner behauptet, seine Unterschrift auf einer Bankvollmacht zur Spekulation mit Wohnbaugeldern aus 2006 sei gefälscht und sieht dies durch ein Privatgutachten bestätigt. Anders die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft, die von der Echtheit der Vollmacht ausgeht. Burgstaller will das nun durch ein weiteres Gutachten klären: "Vorher richte ich nicht über eine Person, die sich stets bemüht hat, im Interesse der Menschen in diesem Land zu arbeiten." Allerdings machte Burgstaller auf Nachfrage klar, dass Blachfellner der nächsten Regierung nicht angehören kann, wenn die Unterschrift echt sein sollte: "Das ist ein logischer Schluss, aber das muss sich erst herausstellen."

Sollte die SPÖ bei der Landtagswahl stärkste Kraft bleiben, will Burgstaller allen anderen Parteien "die Hand reichen". Die SP-Chefin hat ja bereits zuvor angekündigt, eine "Regierung der konstruktiven Kräfte" auf breiter Basis anzustreben. Dazu legte sie nun ein zehn Punkte umfassendes "Salzburg-Programm" vor, das bei fünf Themen auch Vorschläge der Konkurrenz enthält - etwa die kostenlose Meisterprüfung (ÖVP), den Kampf gegen Ärztemangel am Land (FPÖ) und die Möglichkeit von "Bürgerkraftwerken" (Grüne).

Gute Vorschläge

"Es gibt bei allen Parteien kluge Vorschläge, die es wert sind umzusetzen", so Burgstaller. Einzig vom Team Stronach habe man mangels konkreter Ansagen keine Ideen aufgreifen können. Wesentlich ist aus Sicht der SP-Chefin, dass alle Parteien den Ausstieg aus den Spekulationsgeschäften des Landes mittragen und auch die SP-Forderungen unterstützen - etwa eine "Modernisierung" des Beamtendienstrechts. Wünschenswert wäre für Burgstaller zudem eine Regierung mit Verfassungsmehrheit, wofür aber drei Parteien nötig wären. Daher kann sich die SP-Chefin auch "andere Formen der Unterstützung" einer Regierung ohne unmittelbare Regierungsbeteiligung vorstellen.

Einigermaßen zerrüttet ist offenbar das Verhältnis Burgstallers zu ihrem Landesamtsdirektor Heinrich Marckhgott. Der hatte kürzlich einen Rundumschlag gegen die Politik geliefert, von mangelndem Krisenmanagement in der Spekulationsaffäre gesprochen und den Untersuchungsausschuss kritisiert. Burgstaller forderte vom VP-nahen Salzburger Spitzenbeamten eine Entschuldigung. Außerdem plädiert sie dafür, die Amtsperiode des Landesamtsdirektors künftig wie in Oberösterreich mit der jeweiligen Legislaturperiode zu befristen.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

1. Juli: Roc und Roe, die Zwillinge von Mariah Carey, führen ein Leben in Saus und Braus. Kein Wunder, dass Töchterchen Monroe (so ihr voller Name) schon eine richtige Diva ist. Und Mariah ist stolz drauf...

30. Juni: Selbst ist die Frau. "Victoria's Secret"-Engel Doutzen Kroes setzt bei der Einrichtung des Kinderzimmers für ihr ungeborenes Baby ganz auf ihre eigenen Fähigkeiten. Die hat ja ungeahnte Talente!

26. Juni: "Wie findet ihr meinen Look?", will Paris Hilton auf Instagram wissen. Die ehrliche Antwort: Da fehlt doch noch was! Zum Glück will sie so nicht auf die Straße, sondern "nur" zum Videodreh. Solange es ihr gefällt...

25. Juni: Elisabetta Canalis will hoch hinaus... Oder sucht sie nur nach der perfekten Position, um ihren Bikinibody in Szene zu setzen?

24. Juni: Vanessa Hudgens kann auch mit der schönsten Kulisse nicht davon ablenken, dass sie auf ihrem Selfie das berühmt-berüchtigte Duckface macht. Total out!

23. Juni: Mmhh...dieser Anblick ist wirklich zum Anbeißen. Ohne Shirt gefällt uns Mario Balotelli schon am besten. Das sieht seine Verlobte Fanny Neguesha wohl auch so und postete diesen sexy Schnappschuss ihres Liebsten.

19. Juni: Lewis Hamilton bringt sich noch schnell für den Formel 1-GP in Spielberg in Form.

18. Juni: Cara Delevingne zeigt ihre Melonen.

17. Juni: Kelly Brook strahlt übers ganze Gesicht. Sie genießt den Frühsommer - und die Sonne. Da fühlt die Britin sich fast wie im Himmel.

3. Juni: Irina Shayk hat sich mit zwei feschen Freundinnen ein bisschen Spa gegönnt. Danach gibt's für die perfekte Bikinifigur natürlich Smoothies und gesunde Salate.

26. Mai: Wenn Milla Jovovich in der Küche loslegt, sollte man besser in Deckung gehen. Die Schauspielerin schwingt die Messer!

' + '' + '' ); } $('#slideshow_25181687_modal').fadeIn(200); }); }); $('#slideshow_25181687_modal .close').click(function() { $('#slideshow_25181687_modal').fadeOut(200); return false; }); } findElement995_25181687(); }); })();