Bullen treffen auf die Capitals

Top Duell der Runde

Bullen treffen auf die Capitals

Nach dem eindrucksvollen Erfolg in der Champions Hockey League – die Red Bulls schlugen den SC Bern mit 2:1 und beendeten damit die Gruppenphase auf dem ersten Platz – bereitet sich der EC Red Bull Salzburg schon wieder auf die nächsten Spiele in der Erste Bank Eishockey Liga vor. Die Red Bulls begeben sich dabei auf einen Road Trip und bestreiten innerhalb von fünf Tagen die Spiele in Wien, Székesfehérvár und Znojmo. 

Heute, Freitag, treffen die Red Bulls erstmals in dieser Saison auf die spusu Vienna Capitals und freuen sich dabei auf das Top-Duell der Runde; die Caps sind unangefochtener Tabellenführer und haben bislang alle zehn Spiele gewonnen, die Red Bulls haben sich in den letzten drei Wochen auf Rang 4 vorgearbeitet und waren zuletzt fünf Spiele in Serie erfolgreich. Dazu haben beide Mannschaften in der Champions Hockey League stark aufgezeigt, auch wenn es für die Wiener am Ende für das Playoff nicht gereicht hat. 

Für Alexander Rauchenwald, der gegen die Schweizer das Siegtor erzielt hat, ist das Ziel klar: „Wir beide haben in der Liga Siegesserien am Laufen und wir wollen unsere auch in Wien verlängern.“ Der zweite Torschütze des CHL Spiels, Bobby Raymond, weiß aber, dass neuerlich harte Arbeit auf die Salzburger wartet: „Die Wiener spielen einfach jedes Spiel aufs Ganze, das macht ihren Erfolg aus. Wir brauchen wieder die ganze Mannschaft, müssen auf dem hohen Level mitspielen und dann unsere Chancen nutzen.“

Dabei treten die Vienna Capitals als kompakte Einheit mit vier Linien auf, die sich auch die Tore relativ gut aufteilen. Lediglich Chris DeSousa, letzte Saison noch Meister mit dem HCB Südtirol Alperia, und Riley Holzapfel ragen mit 7 bzw. 5 Toren etwas heraus. Am anderen Ende der Eisbahn haben die Wiener ein Abwehrbollwerk aufgebaut, das nur schwer zu durchdringen ist. 17 Gegentore sind Bestwert der Liga und Torhüter Jean Philippe Lamoureux, der in der EBEL seit vielen Jahren – mit den Caps ist es seine dritte Saison – zu den Top-Schlussmännern gehört, zeigt auch heuer mit aktuell 93,5% Fangquote seine Qualitäten. 

Mit konstant starkem Defensiv- und Offensivverhalten haben zuletzt aber auch die Red Bulls aufgezeigt, so dass man sich heute in Wien auf ein Top-Spiel auf hohem Niveau freuen darf. Die Red Bulls treten die Reise mit demselben Kader wie gegen Bern an, also ohne die Rekonvaleszenten Brent Regner und Alexander Cijan. 

Nach dem Spiel in Wien fahren die Salzburger nach Székesfehérvár weiter, wo am Sonntag das nächste Auswärtsspiel wartet. Auch vor dem Nachtragspiel am Dienstag in Znojmo bleiben die Red Bulls in Wien.  


Erste Bank Eishockey Liga 
spusu Vienna Capitals - EC Red Bull Salzburg 
Fr, 19.10.2018; Wien, 19:15 Uhr

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt STARLEY CALL ON ME
Nächster Song JULIAN LE PLAY / HELLWACH

Fotoalbum 1 / 28