Bullen-Schützenfest in Mannsdorf

ÖFB-Cup

Bullen-Schützenfest in Mannsdorf

Salzburg Coach Oscar Garcia schickte eine völlig andere Startelf, als zuletzt gegen die Wiener Austria, aufs Feld. Unter anderem feierte Christoph Leitgeb sein Comeback in der Startelf. Der Steirer kam ja bereits am Wochenende, nach langer Verletzungspaus, zu einem Kurzeinsatz.

Schützenfest

Der Torreigen begann bereits in der zweiten Spielminute. Marc Rzatkowski, ebenfalls zuletzt verletzt, stellte auf 1:0 für die Bullen. Sörensen (19), Hwang (22), Lainer (36) und Dabbur (43) sorgten schon vor dem Pausenpfiff für klare Verhältnisse im Aulandstadion. Den Ehrentreffer für die Niederösterreicher erzielte Nacho Casanova in Minute 25.

Wird jetzt alles gut?

Nach Wiederanpfiff, genauer gesagt in Minute 58, sollte der lange Leidensweg des Ray Yabo ein Ende haben. Fast 15 Monate nach seiner Verpflichtung, feierte der Deutsche endlich sein Debüt bei Red Bull Salzburg. Es war ein großer Schritt für Yabo, sein Knie scheint aber endlich zu halten. Wenn Leitgeb und Yabo (vielleicht in 2-3 Wochen) voll im Saft stehen, sind sie wichtige Alternativen für Garcia und könnten dem Spiel der Salzburger kreative Impulse geben. Yabo krönte sein Debüt mit einem Treffer in Minute 90, bereits fünf Minuten vorher traf Dabbur zum zweiten Mal an diesem Abend.

Endstand 7:1 für die Roten Bullen, Pflichtaufgabe erfüllt. Es war der 20.ste Sieg in Serie für die Bullen im Cup.

 

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt BLUE U MAKE ME WANNA
Nächster Song TWOCOLORS / LOVEFOOL

Fotoalbum 1 / 28