Red Bull Salzburg WAC

Antenne Salzburg - Salzburgs beste Musik

Bullen reisen erneut zu heimstarken Kärntnern

Artikel teilen

Am Sonntag ab 14:30 Uhr wieder zu Gast in Wolfsberg

Nur vier Tage nach dem erfolgreichen Cup-Halbfinale geht es für den FC Red Bull Salzburg ein weiteres Mal nach Kärnten zum RZ Pellets WAC, wo am Sonntag, den 20. März ab 14:30 Uhr das Duell der 24. Runde der ADMIRAL Bundesliga am Plan steht. Das Spiel in der Lavanttal-Arena wird von Schiedsrichter Alan Kijas geleitet.


• Der FC Red Bull Salzburg gewann in der ADMIRAL Bundesliga die letzten drei Auswärtsspiele bei den Wolfsbergern – erstmals. Weiters gab es nur eine Niederlage bei den 13 BL-Auswärtsmatches beim WAC (7 Siege 5 Remis) – 1:2 am 28. April 2019.
• Die Roten Bullen blieben in 18 der ersten 23 Bundesliga-Spiele siegreich – in der Drei-Punkte-Ära kein Team öfter. In der Bundesliga-Historie holte nur der FK Austria Wien 1985/86 mehr Siege (damals 20).
• Adamu, Adeyemi, Okafor & Co. erzielten sieben Tore in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte und damit mehr als ein Drittel in dieser BL-Saison. Beim 2:0-Sieg in Runde 20 gegen den WAC trafen Sucic und Aaronson nach Ablauf der 90 Minuten.
• Der FC Red Bull Salzburg kassierte in den ersten 23 Bundesliga-Spielen nur 13 Gegentore – in diesem Jahrtausend sonst nur 2006/07 so wenige (ebenfalls 13).
• Der RZ Pellets WAC gewann sechs Bundesliga-Heimspiele in Serie bzw. sieben der ersten elf Heimmatches.

Personelles
Karim Adeyemi (Oberschenkel), Daouda Guindo (Rücken), Sekou Koita (Knie), Bryan Okoh (Knie) und Albert Vallci (Oberschenkel) fallen aus. Der Einsatz von Mohamed Camara (Oberschenkel) ist fraglich. Benjamin Sesko fehlt aufgrund einer Rot-Sperre.
Jerome Onguene steht nach überstandener Krankheit wieder im Mannschaftstraining.

Statements
Matthias Jaissle über …
… das schnelle Wiedersehen mit den Wolfsbergern:
„Es ist schon etwas kurios, dass wir gleich wieder nach Wolfsberg müssen. Wie schwer es dort zu spielen sein kann, haben wir gerade ja erst selbst gespürt. Die Jungs haben im Pokal super gefightet und so auch Widerstände überwunden, dafür ein großes Kompliment. Aber wir konnten teilweise nicht das umsetzen, was wir uns vorgenommen hatten. Das wollen wir am Sonntag besser machen. Wir benötigen eine Topleistung, wenn wir die drei Punkte mitnehmen wollen.“

Oumar Solet über …
… das erneute Spiel in Wolfsberg:
„Wir haben ja schon am letzten Mittwoch gesehen, wie schwierig es ist, in Wolfsberg erfolgreich zu sein. Und das wird am Wochenende sicher nicht anders werden. Auch wenn wir in der Tabelle einen soliden Vorsprung haben, dürfen wir nicht nachlassen und wollen deshalb unbedingt gewinnen.
Die hohe Belastung im Cup sollte keine große Rolle spielen, weil ja beide Mannschaften dieselben Voraussetzungen haben. Dennoch wird es wichtig sein, im Kopf wieder fit und bereit für einen harten Kampf zu sein.“

Die letzten Bundesliga-Spiele gegen den WAC
20.02.2022 FC Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 2:0 (0:0)
25.09.2021 RZ Pellets WAC – FC Red Bull Salzburg 0:2 (0:1)
28.04.2021 FC Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 1:1 (0:0)
25.04.2021 RZ Pellets WAC – FC Red Bull Salzburg 1:2 (1:1)
20.12.2020 FC Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 2:3 (0:0)
13.09.2020 RZ Pellets WAC – FC Red Bull Salzburg 1:3 (0:2)
21.06.2020 FC Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 2:2 (1:0)
17.06.2020 RZ Pellets WAC – FC Red Bull Salzburg 0:0
10.11.2019 RZ Pellets WAC – FC Red Bull Salzburg 0:3 (0:1)
10.08.2019 FC Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 5:2 (3:1)
28.04.2019 RZ Pellets WAC – FC Red Bull Salzburg 2:1 (1:0)
24.04.2019 FC Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 3:1 (0:0)
02.03.2019 FC Red Bull Salzburg – RZ Pellets WAC 3:0 (2:0)
29.09.2018 RZ Pellets WAC – FC Red Bull Salzburg 1:4 (0:0)

Quelle: Red Bull Salzburg