Bullen räumen groß ab

Bruno-Gala

Bullen räumen groß ab

Die 22. Bruno-Gala am Montagabend im Wiener Volkstheater hat für Fußball-Meister Red Bull Salzburg zahlreiche Siege gebracht. Die "Bullen" wurden Mannschaft der Saison und waren mit Valon Berisha (Spieler), Alexander Walke (Tormann), Munas Dabbur (Torschützenkönig) und Marco Rose (Trainer) erfolgreich.

Mit Berisha - der bei der Preisverleihung nicht anwesend war - setzte sich zum fünften Mal in Folge nach Kevin Kampl, zweimal Jonatan Soriano und Andreas Ulmer ein Salzburger Fußballer durch. Die Kategorie "Aufsteiger des Jahres" ging an Smail Prevljak, der nach seiner starken Saison in Mattersburg nunmehr wieder in Salzburg kickt.

Marko Arnautovic von West Ham United darf sich über die Auszeichnung Legionär der Saison freuen. Er ist nach Paul Scharner 2010 der zweite England-Legionär, der mit einem Bruno ausgezeichnet wurde.

Spielerin des Jahres wurde Maria Gstöttner vom SV Neulengbach. Den Titel des Frauen-Teams der Saison trug der SKN St. Pölten davon. Der Ehrenpreis ging an Rapid-Legende Steffen Hofmann, der nach seinem im Sommer vollzogenen Karriereende nun als Talente-Manager für die Nachwuchshoffnungen des Clubs fungiert. Es ist sein zweiter Bruno nach jenem als Spieler der Saison 2005.

Die Verleihung des Bruno durch die Vereinigung der Fußballer (VdF) erfolgt im Gedenken an den 1994 verstorbenen ÖFB-Nationalspieler Bruno Pezzey. Wahlberechtigt sind die heimischen Bundesligaspieler. In den Sonderkategorien waren die Fußballfans aufgerufen, mittels Online-Voting ihr Kreuz am virtuellen Stimmzettel abzugeben.

 

Die Bruno-Preisträger 2018:

Spieler der Saison: Valon Berisha (FC Red Bull Salzburg)

Mannschaft der Saison: FC Red Bull Salzburg

Trainer der Saison: Marco Rose (Red Bull Salzburg)

Tormann der Saison: Alexander Walke (Red Bull Salzburg)

Aufsteiger der Saison: Smail Prevljak (SV Mattersburg)

#torjaegerkrone: Munas Dabbur (FC Red Bull Salzburg)

Legionär der Saison: Marko Arnautovic (West Ham United)

#comebackstronger: Andreas Kuen (SK Rapid Wien)

#tordesjahres: Peter Zulj (SK Sturm Graz/32. Runde, das 3:1 gegen Rapid)

Schiedsrichter der Saison: Harald Lechner

Spieler der Saison Sky Go Erste Liga: Zlatko Dedic (Wacker Innsbruck)

Spielerin der Saison: Maria Gstöttner (SV Neulengbach)

Damen-Mannschaft der Saison: SKN St. Pölten

Ehrenpreis: Steffen Hofmann (SK Rapid Wien)

Beliebtester Amateurspieler der Saison: Michael Wallner (SV Lebring)

Beliebteste Amateurmannschaft der Saison: SC Ortmann

 

(APA)

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt KERSTIN OTT REGENBOGENFARBEN
Nächster Song SIA feat. KENDRICK LAMAR / THE GREATEST

Fotoalbum 1 / 28