Bullen in Niederösterreich zu Gast

2. Cup Runde

Bullen in Niederösterreich zu Gast

Der SC Mannsdorf ist seit Beginn dieser Saison in der Regionalliga Ost und liegt nach sieben Runden auf dem 12. Tabellenplatz. Seit Samstag haben die Niederösterreicher allerdings keinen Trainer mehr, Christian Prehsel ist nicht mehr im Amt. Mit Mark Prettenthaler (ehemals Sturm Graz), Casanova Nacho (ehemals SV Ried) oder Marco Salvatore (ehemals Austria Kärnten) stehen einige ehemalige Bundesliga Kicker im Kader des SC Mannsdorf. Der FC Red Bull Salzburg ist zwar der haushohe Favorit, Mannsdorf hat in der ersten Cup-Runde aber immerhin Wacker Innsbruck ausgeschaltet.

19 Siege in Serie

Bezüglich des überraschenden Sieges der Niederösterreicher gegen Innsbruck erklärt Salzburg Coach Oscar Garcia: "Dieses Ergebnis ist uns Warnung genug und zeigt, dass wir Mannsdorf keinesfalls unterschätzen dürfen. Unser Ziel ist es, die positive Serie im Cup (19 Siege in Folge) weiter fortzusetzen."

Stefan Lainer warnt ebenfalls vor Mannsdorf: "Das Spiel kann sehr unangenehm werden, wenn wir es zulassen. Wenn wir aber von der ersten Minute an mit der richtigen Einstellung ans Werk gehen und unser Spiel durchziehen, werden wir weiterkommen."

Spielbeginn im Aulandstadion ist um 19 Uhr, die Partie wird von Schiedsrichter Oliver Drachte geleitet.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt UNHEILIG GEBOREN UM ZU LEBEN L
Nächster Song SPICE GIRLS / WANNABE

Fotoalbum 1 / 28