Bullen fegen die Austria vom Platz

Gala von Naby Keita

Bullen fegen die Austria vom Platz

Zweimal Keita, einmal Soriano und einmal Minamo, die Torschützen auf Seiten des FC Red Bull Salzburg hatten allen Grund zu Freude. Die knapp 11.000 Fans bereuten ihr Kommen nicht, und bekamen eine starke Vorstellung der Mannschaft von Trainer Oscar Garcia zu sehen. Da auch Rapid mit einem 3:2 gegen Grödig siegreich war, marschieren beide Teams im Gleichschritt Richtung Titel.

Können noch besser spielen

Der Trainer erklärte nach dem Match: "Ich denke, dass wir noch besser spielen können, aber natürlich bin ich zufrieden. Wir haben einige Ideen, die wir hatten, gut umgesetzt und unser Plan ist aufgegangen. Wir wollten den Spielaufbau des Gegners mit Offensivpressing stören, und das hat ganz gut geklappt, aber es ist noch ein langer Weg zum Meistertitel."

Glücklich wieder zurück zu sein

Auch der Mann des Spiels, Naby Keita, freute sich über die überzeugende Leistung: "Natürlich war die Krankheit eine harte Zeit für mich, aber ich bin froh, dass ich wieder zurück bin und freue mich für das ganze Team, dass wir heute diesen wichtigen Sieg erringen konnten."

Bereits am Mittwoch müssen die Salzburger bei Sturm Graz ran, Rapid Wien empfängt Mattersburg.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ADELE SOMEONE LIKE YOU
Nächster Song SHAWN MENDES / IN MY BLOOD

Fotoalbum 1 / 28