Büros sollen in Kaserne kommen

Red Bull kauft Rainerkaserne

Büros sollen in Kaserne kommen

Ein Teil der Kaserne steht ja unter Denkmalschutz, das stört den Getränkekonzern allerdings nur wenig. Laut ersten Informationen sollen die 25 Gebäude von der Unternehmensgruppe Red Bull selbst genutzt werden. Red Bull will nun Büros, die in der Fuschler Zentrale keinen Platz haben, in die Rainer Kaserne nach Elsbethen übersiedeln. Der Bürgermeister von Elsbethen hatte eigentlich andere Vorstellungen für das Areal, er wollte günstige Wohnungen errichten lassen. Nun will er erst mal abwarten und mit Red Bull Gespräche führen.
Räumen muss das Heer die Kaserne erst bis Mitte 2015. Ein Großteil der Liegenschaft könnte aber schon vorher übergeben werden.

Die in der NS-Zeit erbaute Rainerkaserne ist rund 18 Hektar groß, Teile der Anlage wie die Toreinfahrt, eine Sporthalle und Mannschaftsgebäude stehen unter Denkmalschutz.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28