Bud Spencer ist tot

Der Actionheld ist gestern verstorben

Bud Spencer ist tot

Bud spielte nicht nur in unzähligen Actionkomödien, er war auch Leistungsschwimmer, Jurist, Unternehmer, Musikproduzent, Bestseller-Autor und Mode-Designer.

Sein Leben

Bud startete als Olympia-Schwimmer durch. Er hat in der Schwimm-Europameisterschaft in Wien gleich an zwei Finali teilgenommen. Sieben Mal in Folge gewann Pedersoli die italienische Meisterschaft und war sogar der erste Italiener der  100 Meter unter einer Minute schwamm. 1952 nahm er dann sogar an den Olympischen Spielen in Helsinki teil.

Durch ein Angebot des befreundeten Filmregisseurs Giuseppe Colizzi kam er 15 Jahre später zu seiner ersten Hauptrolle in "Gott vergibt, wir beide nie". Das war auch der ersten Film gemeinsam mit Terrence Hill (Mario Girotti) und der Beginn einer Folge von berühmten Actionfilmen, die sie zum schlagfertigste Duo in der Filmgeschichte machten. Es folgten beispielsweise "Vier Fäuste für ein Halleluja", "Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle" und "Zwei Asse trumpfen auf". Unvergessen bleibt, wie die beiden in "Das Krokodil und sein Nilpferd" mit einer Bratpfanne um sich schlugen und damit Leute verprügelten.

Sein Tod

Der italienische Schauspieler ist gestern Abend in einem römischen Krankenhaus gestorben. Dies teilte seine Familie mit. Sein Sohn Giuseppe Pedersoli äußerte sich: "Mein Vater ist friedlich gestorben. Er hat nicht gelitten. Er hatte uns alle um sich. Sein letztes Wort war 'Danke'".

Diesen Artikel teilen: