Bittere Pleite für ÖSV-Asse in Madonna

Herren-Slalom in Madonna di Campiglio

Bittere Pleite für ÖSV-Asse in Madonna

Österreichs Athleten müssen auch nach dem vierten alpinen Ski-Saison-Slalom auf den ersten Podestplatz warten. Johannes Strolz verhinderte in Madonna die Campiglio als Zehnter immerhin ein ÖSV-Debakel. Der Vorarlberger hatte bei seiner besten Weltcupplatzierung 1,40 Sekunden Rückstand auf Daniel Yule. Der Schweizer holte nach 2018 auch seinen zweiten Weltcupsieg in Madonna.

Der Norweger Henrik Kristoffersen wurde knapp dahinter Zweiter (+0,15) und übernahm zwei Punkte vor Clement Noel die Führung im Slalom-Weltcup. Der Franzose belegte Rang drei (0,25).

Mit Marco Schwarz holte nur ein zweiter ÖSV-Athlet als 15. (1,68) Weltcup-Punkte.

Die ÖSV-Asse Michael Matt und Manuel Feller hatten sich überraschend nicht für den zweiten Durchgang qualifiziert.

 
 
Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt MARSHMELLO & HALSEY BE KIND
Nächster Song ONE REPUBLIC / STOP AND STARE

Fotoalbum 1 / 28