marder_HIRES

Salzburger klagen über hunderte Schäden

Bisswütige Marder in Autos

Hunderte Salzburger müssen derzeit mit ihren Autos in die Werkstatt. Diagnose: Marderschaden!

Die Tiere haben derzeit Hochsaison. Sie knabbern an Kabeln, Schläuchen oder Antennen und treiben somit den Schaden für die Besitzer in die Höhe. Die Reparatur kann in der Werkstatt zwischen 50 und 500 Euro kosten.

Diashow: So sehen Marderschäden aus

So sehen Marderschäden aus

×

    Warum beißt der Marder Kabel an?

    Er macht das nicht aus Langeweile, sondern versucht sein Territorium zu verteidigen. Sollte ein Marder in das Auto eines anderen einsteigen und dort seine Duftnoten hinterlassen, dreht der andere durch und lässt seine Wut an allem aus das er beißen kann.

    Wie kann man sein Auto schützen?

    Es gibt grundsätzlich viele Hausmittel, die laut Experten allerdings nur eher psychologisch wirken. Hunde- oder Katzenhaare werden von Autofahrern genau so wie Knochenteile in den Motorraum gelegt. Sagt uns eure Tipps auf der Antenne Facebook-Seite!

    In Werkstätten werden mehrere Abwehrsysteme angeboten. Einerseits gibt es Ultraschall-Geräte. Diese senden kontinuierlich einen Ton der den Marder verschrecken sollte. Das Problem: der Marder gewöhnt sich nach einiger Zeit daran und nimmt das Geräusch nicht mehr wahr.

    Variante zwei: Elektroschocks. Der Teil der Autos in denen sich der Marder aufgrund seiner Körpergröße aufhalten kann wird unter Strom gesetzt. Die Dosis ist nicht gefährlich, erschreckt das Tier aber und vertreibt es somit.