Oscars 2015

antennesalzburg

Birdmann & Boyhood gelten als Favoriten

Artikel teilen

So wird Oscarnacht: Neil Patrick Harris moderiert, leichte Schauer in L.A.

Bald hat das Warten ein Ende: Am Sonntag (Ortszeit) werden in Los Angeles die begehrtesten Filmpreise der Welt verliehen, die Oscars. Vor der Verleihung der 87. Academy Awards liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Bei strahlendem Sonnenschein wurde entlang des roten Teppichs weiter aufgebaut und dekoriert. Für Sonntag sagte der Wetterdienst allerdings "nur" 18 Grad und leichte Schauer voraus.

Favoriten
Mit je neun Nominierungen und damit den meisten Preischancen gehen Alejandro Inarritus Hollywood-Satire "Birdman oder Die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit" und Wes Andersons Komödie "Grand Budapest Hotel" in das Preisrennen. Der Thriller "The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben" über Enigma-Codeknacker Alan Turing hat acht Gewinnchancen, Richard Linklaters Zwölfjahresepos "Boyhood" und Clint Eastwoods umstrittenes Scharfschützen-Drama "American Sniper" sind für je sechs Trophäen nominiert.

Laut Buchmachern dürften "Birdman" und "Boyhood" die Königskategorien "Bester Film" und "Beste Regie" unter sich ausmachen. Klarer sind da die Favoriten in den Darstellerkategorien: Hier sehen Wettbüros unisono Julianne Moore ("Still Alice"), Eddie Redmayne ("The Theory of Everything - Die Entdeckung der Unendlichkeit"), Patricia Arquette ("Boyhood") und J.K. Simmons ("Whiplash") vorne.

Dutzende Stars, darunter Cate Blanchett, Jared Leto und Matthew McConaughey, sind als Helfer zum Verteilen der Trophäen eingeladen. Auf der Bühne wird einer besonders im Schweinwerferlicht stehen: "How I Met Your Mother"-Star Neil Patrick Harris (41) gibt sein Debüt als Gastgeber und Moderator. Er ist Nachfolger von Ellen DeGeneres (57), die im vergangenen Jahr mit einem Superstar-Selfie bei Twitter weltweit Aufmerksamkeit erregte. "Wie soll man das Selfie schlagen, das das Internet zum Absturz brachte?", witzelte Harris wenige Tage vor seinem großen Auftritt in DeGeneres' Talkshow. Er würde sich noch etwas Besseres ausdenken, meinte der Musicaldarsteller, der jedenfalls mit einer Gesangseinlage in die Verleihung starten dürfte. Musiker wie Lady Gaga, Jennifer Hudson, Rita Ora, Tim McGraw, Adam Levine, John Legend und Common runden das Showprogramm ab.

Oscars live
ORF eins überträgt die Verleihung in der Oscar-Nacht (22./23. Februar) ab 1.30 Uhr live, während heimische Kinos wie Gartenbaukino, Cine Center, Schikaneder und Burg Kino in Wien sowie das Metropol Kino in Innsbruck zum kollektiven Gala-Schauen laden. oe24.at berichtet im Live-Ticker über die Oscar-Verleihung.

Oscars 2015: Bester Film

"The Theory of Everything".

"American Sniper".

"The Imitation Game".

"Birdman".

"Selma".

"Boyhood".

"The Grand Budapest Hotel".

"Whiplash".

Oscars 2015: Regisseur

Alejandro G. Iñárritu für "Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance)".

Richard Linklater für "Boyhood".

Wes Anderson für "The Grand Budapest Hotel".

Morten Tyldum für "The Imitation Game".

Bennett Miller für "Foxcatcher".

Oscars 2015: Nebendarstellerin

Emma Stone für "Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance)".

Meryl Streep für "Into The Woods".

Keira Knightley für "The Imitation Game".

Patricia Arquette für "Boyhood".

Laura Dern für "Wild".

Oscars 2015: Nebendarsteller

Ethan Hawke für "Boyhood".

Edward Norton für "Birdman".

Mark Ruffalo für "Foxcatcher".

JK Simmons für "Whiplash".

Robert Duvall für "The Judge".

Oscars 2015: Hauptdarstellerin

Julianne Moore für "Still Alice".

Rosamunde Pike für "Gone Girl".

Reese Witherspoon für "Wild".

Marion Cotillard für "Two Days, One Night".

Felicity Jones für "The Theory of Everything".

Oscars 2015: Hauptdarsteller

Bradley Cooper für "American Sniper".

Benedict Cumberbatch für "The Imitation Game".

Eddie Redmayne für "The Theory of Everything".

Michael Keaton für "Birdman or (The Unexpected Virtue of Ignorance)".

Steve Carell für "Foxcatcher".