Bewährungsprobe in Portugal

Youth League

Bewährungsprobe in Portugal

Wie sich eine Niederlage anfühlt, haben die Jungbullen wohl schon vergessen.

Nach dem erfolgreichen Abschneiden im Play-off der UEFA Youth League gegen Sporting Lissabon wartet nun auf die Mannschaft von Gerhard Struber die nächste schwere Aufgabe aus Portugal. Im Zuge des Achtelfinales matchen sich die Jungbullen mit dem FC Porto, müssen somit erstmals im Frühjahr in diesem Bewerb auswärts ran. Aber dass Gorzel & Co. auch auswärts gut performen, zeigt die beeindruckende Serie von 14 Siegen am Stück – davon konnten auch alle sechs Auswärtsspiele klar gewonnen werden.

Der FC Porto schaffte es die letzten Jahre zwei Mal ins Viertelfinale, wo jeweils Endstation war. In der letzten Spielzeit mussten sich die Portugiesen dem FC Barcelona - dem späteren Halbfinalgegner der "Bullen" - geschlagen geben.

Der Captain ist nicht an Bord
Gerhard Struber muss im Achtelfinale gegen den FC Porto auf seinen Kapitän Luca Meisl, der im erweiterten Aufgebot des FC Red Bull Salzburg für die UEFA Europa League steht, verzichten. Mahamadou Dembele hat seine Sperre hingegen abgesessen und steht wieder zur Verfügung.

"Porto ist nicht nur eine sehr talentierte, sondern auch schon eine sehr reife Mannschaft. Ein sehr robustes Team, das in seiner Spielweise sehr variabel agieren kann. Sie beweisen Woche für Woche, welche Qualität sie haben. Ein harter Brocken.", analysiert Coach Struber.

Heute um 14:00 Uhr geht´s los. Das Spiel wird vom Schweizer Schiedsrichter Sandro Schärer arbitriert.

 

Quelle: Red Bull Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt PINK TRY
Nächster Song SEILER & SPEER / PRINCIPESSA

Fotoalbum 1 / 28