Bettler gegen eine Ausweitung der Verbotszone

Schobesberger meldet sich zu Wort

Bettler gegen eine Ausweitung der Verbotszone

Seit fast neun Monaten gilt das sektorale Bettelverbot in der Stadt Salzburg. Jetzt will die Stadt die Verbotszone ausweiten. Vizebürgermeister Harry Preuner hat das bereits im Antenne-Interview angekündigt. Vor allem im Bereich S-Bahnhaltestelle Mülln und Aiglhof häufen sich die Beschwerden. Jetzt meldet sich Bettlersprecher Raim Schobesberger zu Wort. Er kündigt Proteste gegen die Ausweitung an. Allem voran will man auf die Straße gehen so Schobesberger.

Ausweitung der Zone

Laut Raim Schobesberger sind derzeit ca. 120 Bettler in der Stadt Salzburg. Die Stadt arbeitet derzeit an einem Amtsbericht. Unter anderem soll das sektorale Bettelverbot künftig auf die Neue Mitte Lehen ausgeweitet werden.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt PRINCE KISS
Nächster Song LENNY KRAVITZ / IT AINT OVER TILL ITS OVER

Fotoalbum 1 / 28