Besuch bei der Faschingsgilde Naracucula

Faschingszeit

Besuch bei der Faschingsgilde Naracucula

Wir waren für euch zu Besuch bei der Kuchler Faschingsgilde und haben einen ersten Blick auf den heurigen Wagen erhascht.

Am Samstag, den 11. Februar findet der Nachtumzug der Kuchler Faschingsgilde Naracucula statt. Bereits seit den 70er Jahren besteht die Gilde und Vize-Präsident Dirk Drechsler hat uns erklärt woher der Name kommt: „Nara, das kommt von den Narren und Cucula ist der römische Name von Kuchl“.

Der heurige Wagen der Gilde hat die Form einer Narrenkappe, die auch das Logo der Gruppe ist. Drei Wochen lang wird an dem Gefährt gearbeitet, am Tag des Umzugs findet direkt auf dem Wagen an der Bar auch ein Getränkeausschank statt. Bereits 30 Anmeldungen sind bei den Organisatoren eingegangen. „Das ist mehr als in den leztzten zwei Jahren“, so Drechsler.

Beliebte Kostüme sind üblicherweise Figuren aus Gallien wie Asterix und Obelix, aber auch mit einigen Trump-Nachahmern wird heuer zu rechnen sein. Gestartet wird um 18:30 Uhr, es wird zweimal um den Markt herum gefahren und danach steigt direkt im Markt eine Aftershowparty.

Diashow: Besuch bei der Faschingsgilde Naracucula

Besuch bei der Faschingsgilde Naracucula

×