Besserer Mai als vor Corona

Salzburg-Tourismus

Besserer Mai als vor Corona

Artikel teilen

Über eine Million Nächtigungen im vergangenen Monat

„Salzburg als Urlaubsdestination erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die Gäste wissen genau, dass sie bei uns höchste Qualität, Gastfreundschaft, eine einmalige Landschaft sowie Aktivitäten für die ganze Familie finden. Und die Betriebe haben bewiesen, dass sie in herausfordernden Zeiten hervorragende und verlässliche Gastgeber sind“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Pinzgau und Pongau Spitzenreiter

Im Mai lag der Pinzgau mit 33 Prozent und der Pongau mit 27 Prozent an der Spitze im Bezirksranking bei den Nächtigungen. Dahinter folgte die Stadt Salzburg mit 19 Prozent, der Flachgau mit 14 Prozent, der Tennengau mit fünf Prozent und der Lungau mit zwei Prozent. Der Pinzgau und der Lungau verzeichneten im Vergleich zum Mai 2019 bei den Übernachtungen sogar eine Steigerung um mehr als 30 Prozent.

Urlaub daheim sehr gefragt

39 Prozent der Nächtigungen im Mai machten Österreicherinnen und Österreicher aus. „Urlaub daheim ist wieder sehr gefragt“, betont der Landeshauptmann. Knapp dahinter folgten mit 38 Prozent der Übernachtungen Gäste aus Deutschland. Die verbleibenden 23 Prozent teilen sich Urlauberinnen und Urlauber aus dem restlichen Europa (16 Prozent) und übrigen Ausland (sieben Prozent).

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲