Bei Salzburgern noch nicht bewährt

Persönlicher Feiertag

Bei Salzburgern noch nicht bewährt

Auch alle Salzburger Arbeitnehmer haben seit diesem Jahr Anspruch auf einen so genannten „persönlichen Feiertag“. Die Gesetzes-Novelle stammt noch von der türkis-blauen Bundesregierung und ist eine Folge der „Karfreitags-Debatte“ rund um einen zusätzlichen Feiertag für alle. Der „persönliche Feiertag“ kann einmal pro Urlaubsjahr vom Arbeitnehmer bestimmt werden. Weil es für das Ansuchen aber eine Drei-Monats Frist gibt, sollten alle, die dieses Jahr noch einen „persönlichen Feiertag“ wollen, jetzt Ernst machen. Arbeitsrechts-Experte der Arbeiterkammer Salzburg Heimo Typplt erklärt: „September ist die heiße Phase. Das heißt, wer wirklich für das nächste Urlaubsjahr diesen persönlichen Feiertag in Anspruch nehmen möchte, muss spätestens noch jetzt im September einen Antrag stellen. Dieser muss schriftlich und mit Unterschrift sein. Zu diesem Zweck haben wir auch ein Musterschreiben auf unserer Homepage zur Verfügung.“

Bei den Salzburgern hat sich dieser „persönliche Feiertag“ laut Arbeiterkammer übrigens noch nicht bewährt. Erst eine „Hand voll“ Arbeitnehmer habe unter den Betrieben, wo man sich umgehört hat, um den persönlichen Feiertag angesucht. Übrigens: Unser Arbeitgeber kann uns „ersuchen“, trotz Urlaubsantrag zur Arbeit zu kommen. Immerhin: In so einem Fall haben Arbeitnehmer neben dem Stundenlohn auch Anspruch auf das Urlaubsgeld.  

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28