Beginn des Fastenmonats

30 Tage fasten

Beginn des Fastenmonats

In Österreich begehen über 400.000 Muslime diesen für sie heiligen Monat, den Ramadan. In Salzburg leben davon ca. 23.000. Der im Koran vorgeschriebene Fastenmonat gilt als Zeit der Besinnung und Fürsorge für sozial Benachteiligte.

Auch auf Salzburgs Straßen merkt man es ist Ramadan, denn viele muslimische Touristen sind bereits abgereist, um den Fastenmonat zu Hause mit der Familie zu verbringen. Außerdem sind gerade die Sommermonate mit ihren langen Tagen eine große Herausforderung für viele Muslime.

Kein Essen, Trinken und kein Sex!

Während der Fastenzeit sind auch das Rauchen und der Geschlechtsverkehr verboten. Vom Fasten ausgenommen sind Kinder, Frauen während der Schwangerschaft oder der Menstruation, Kranke und Reisende. Jeden Abend findet das Fastenbrechen statt, was viele Muslime nutzen, um oft die ganze Nacht durchzufeiern.

Der Ramadan endet nach vier Wochen mit einem großen Fest. Drei Tage lang wird dann gefeiert. Es gibt nämlich Geschenke, vor allem Süßigkeiten und Spielsachen. "Das ist dann wie Weihnachten für die Christen", sagt ein in Salzburg lebender Muslim.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28