Baustelle geht in die Winterpause

Hellbrunner Straße

Baustelle geht in die Winterpause

Die Baustelle in der Hellbrunner Straße geht damit in die wohlverdiente Winterpause. Für die Zeit der strengen Wintermonate wurde die Baustelle rückgebaut und es gibt derzeit keinerlei Beeinträchtigungen für den Verkehr.

Seit dem Baustart im Juli erfolgte auf der stark befahrenen Verkehrsverbindung in die Stadt die Kanalerneuerung bis auf Höhe der Objekte Hellbrunner Straße 7 und 7B. Der Baufortschritt entspricht damit exakt dem vorgegebenen Terminplan. Witterungsabhängig werden die Bauarbeiten voraussichtlich in der zweiten Februarhälfte wieder aufgenommen und im Sommer 2020 etwa auf Höhe der Akademiestraße abgeschlossen.

„Die Kanalbaustelle in dieser Hauptverkehrsader der Stadt hat es in sich! Vor allem der erste Bauteil war eine echte Herausforderung. Wenig Platz für die Baggerarbeiten und ein Kanal in über fünf Meter Tiefe im sensiblen Kreuzungsbereich am Rudolfsplatz, das hat das gesamte Team in sehr guter Zusammenarbeit und mit großem Einsatz gemeistert“, unterstreicht Umwelt- und Baustadträtin Martina Berthold zu Beginn der Winterpause die Leistungen der Bauarbeiter. „Im nun zu Ende gehenden Jahr gab es wieder eine Vielzahl von kleinen bis sehr großen Baustellen. Zahlreiche Mitarbeiter*innen der Stadt und der Baufirmen waren hier mit größtem Engagement im Einsatz - dafür möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Beteiligten bedanken.“

Quelle: Stadt Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28