Austria Salzburg-Obmann tritt zurück

Fussball

Austria Salzburg-Obmann tritt zurück

Nach fünf Jahren tritt Walter Windischbauer als Obmann des SV Austria Salzburg zurück und legt gleichzeitig auch seine Vorstandsfunktion nieder. Ausschlaggebend für diese Entscheidung, die Windischbauer alles andere als leicht gefallen ist, sind gesundheitliche Gründe.

Diese waren bereits in der Sommerpause dafür verantwortlich gewesen, dass sich Walter Windischbauer immer mehr aus dem Tagesgeschäft zurückgezogen hat. Der nun erfolgte Rücktritt erfolgte auf dringendes Anraten der Ärzte. Bis zur nächsten Mitgliederversammlung werden die Geschäfte des Vereins von den verbleibenden Vorstandsmitgliedern weitergeführt.

Als Walter Windischbauer seine Obmann-Funktion angetreten hat, war SV Austria Salzburg in einer äußerst schwierigen Situation. In den fünf Jahren seiner Amtszeit ist viel geschehen: SV Austria Salzburg hat den Weg bis in den Profi-Fußball geschafft, demnächst wird eine zweitligataugliche Spielstätte in Maxglan eröffnet und seit einigen Jahren bietet der Kunstrasenplatz vor allem auch für den Nachwuchs verbesserte Trainingsbedingungen.

Vor der Austria stehen auch in Zukunft große Aufgaben: Neben der Professionalisierung des Spielbetriebs sind es vor allem die durch Behördenauflagen verursachten Mehrkosten beim Ausbau von Maxglan und die Kosten für das Ausweichstadion Schwanenstadt, die den SV Austria Salzburg vor großen wirtschaftlichen Herausforderungen stehen lassen.

Walter Windischbauer wird den SV Austria Salzburg nach seinen Möglichkeiten auch weiterhin unterstützen.

Quelle: Austria Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt KELLY CLARKSON STRONGER
Nächster Song ALLE ACHTUNG / MARIE

Fotoalbum 1 / 28

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum