Ausnahmeregelung vor dem Aus?

Feuerwerk-Verbot

Ausnahmeregelung vor dem Aus?

Die Gemeindevertretung könnte sich bereits heute gegen die Silvesterkracher entscheiden. Bis dato hat es in der Gemeinde eine Ausnahmeregelung zu Silvester für das ganzjährige Verbot von Feuerwerken gegeben. Von 31. Dezember, 23 Uhr bis 1. Jänner um 1 Uhr haben die Einwohner selbst Silvesterraketen und Kracher zünden dürfen. Diese Ausnahmeregelung steht jetzt aber vor dem Aus, ähnlich wie in der Stadt Salzburg. Und der Klimaschutz spielt hier eine wesentliche Rolle. Bürgermeister Joachim Maislinger: „Wir achten darauf wenig mit dem Auto zu fahren, wir achten darauf die Umwelt weniger zu verpesten und dann sollen wir in einer Nacht so viele Raketen in den Himmel schießen. Am Mittwoch habe ich den Tagesordnungspunkt angesetzt in der Gemeindevertretungssitzung. Es wird sicher eine spannende Diskussion  werden.“

Viele Einwohner hätten sich auch wegen der Lärmbelästigung durch Feuerwerke beschwert. Heute am 16. Oktober wird die Gemeindevertretung in Wals-Siezenheim über das Verbot abstimmen.         

Alle weiteren Antenne Salzburg Nachrichten findet ihr hier:

Antenne Salzburg Nachrichten klein © Antenne Salzburg

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28