Aus für „Quick“

Überholt von der Technik

Aus für „Quick“

„Quick“ diente hauptsächlich für die Übertragung von Kleinbeträgen. Das System hat sich entsprechend besonders an Automaten bewährt. In einem Interview mit dem Kurier bestätigte die Betreiberfirma Six das Auslaufen. 2016 soll unter anderem eine neue Verwendung für „Quick“ gefunden werden.

NFC die Zukunft

Der Grund für das „Ableben“ vom bisherigen System ist die NFC-Technik. Die neue Technik ermöglicht das bargeldlose Zahlen bereits ohne direkten Kontakt und spielt in die praktisch in der gleichen Liga wie „Quick“. Bis zum Jahresende 2016 soll die NFC Technologie in allen Bankomatkarten verfügbar sein.

Über 2017 hinaus

Wer es nicht schaffen sollte sein Quick-Guthaben bis Ende 2017 aufgebraucht zu haben muss sich aber keine Sorgen machen. Die Rückerstattung ist auch noch bis über das Jahr 2017 möglich.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28