Auch heute kein Rekord-Sprung

Red Bull Stratos:

Auch heute kein Rekord-Sprung

Sie geben noch nicht auf, um die Zukunft des 50-Mio.-Dollar-Projektes wird weiter gerungen. Zwar wurde auf einen Start heute, Donnerstag, gehofft, aber wieder nichts! Mittwoch am späten Nachmittag (MEZ) kam die erneute Absage.

Die Probleme sind nicht kleiner geworden:

  • Wetter-Drama. Der Wetterbericht in New Mexico ist nicht optimal. Beim Abbruch am Dienstag hat eine 40-km/h-Windböe den Ballon verweht. Für heute, Donnerstag, war noch unbeständigeres Wetter angesagt. Wie sich beim Abbruch zeigte, braucht das Team aber mehrere, fast windstille Stunden, um startklar zu sein.
  • Ballon zerstört. Dazu ging der erste Ballon kaputt: Das hauchdünne Polyäthylen wurde beschädigt, als der Wind das 162 Meter hohe Ungetüm zu Boden drückte. Über 200.000 Dollar sind futsch.
  • Start am Sonntag? Felix Baumgartner dachte beim Abbruch zunächst an einen Scherz: „Niemals hätte ich geglaubt, dass die Bedingungen nicht passen könnten“, sagte er zur Tageszeitung ÖSTERREICH. „Abheben bei diesem Wind ist extrem schwierig.“

Gestern Abend wurde ein neuer Start für den kommenden Sonntag in Aussicht gestellt – wenn das Wetter mitspielt…

Mission hängt am Ballon

Zwei Tage nach dem Flop steht die Frage im Raum: Hat das ‚Red Bull Stratos‘-Team den Ballon unterschätzt? Tatsache ist: Der Ballon, der Baumgartner auf 36 km Höhe bringen sollte, ist fünfmal größer als jener Ballon, der beim letzten Testsprung im Einsatz war. Angeblich gab es keinen Versuch, den Ballon, der 162 Meter hoch ist, zu befüllen. Ein schwerer Fehler? Diese Frage wollte Teamchef Art Thompson nicht beantworten.

Die Ballon-Krux: Er besteht aus nur 0,002 cm dickem Plastik – ist zehnmal dünner als ein Gefrierbeutel. Es muss windstill sein, um den Ballon mit Helium zu befüllen. Weht eine 30 km/h-Böe, wie am Dienstag, besteht die Gefahr, dass der Ballon touchiert und einen Riss bekommt.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28