29. Jänner 2014 18:45
Salzburg Land
Asylheim in Unken
Die Bevölkerung ist nicht begeistert. Insgesamt sollen bis zu 40 Asylanten nach Unken (Pinzgau) kommen. Einwohner fühlen sich von Politik vorgeführt.
Asylheim in Unken
© Antenne Salzburg

Die zuständige Landesrätin Martina Berthold (Grüne) steht zu ihrer Entscheidung: Flüchtlinge kommen nach Unken. Am Mittwoch kamen bereits neun Asylanten im Hotel Alpina an. Sie sind zwischen 18 und 50 Jahre alt und männlich. Bis Freitag wird die Zahl der Flüchtlinge im Hotel noch auf 25 ansteigen.

Die Bevölkerung in Unken ist skeptisch. Sie sind bereit Menschen aufzunehmen, jedoch empfinden sie die hohe Zahl von 40 zu hoch. Die Anrainer fühlen sich von der Politik übergangen.

Salzburg ist bundesweit das Schlusslicht beim Erfüllen der Flüchtlingsquote.