Astrid Rössler

Rückkehr in die Politik

Astrid Rössler kandidiert wieder

Nach einem Jahr "politischer Auszeit" kehrt die hemalige Salzburger Landeshauptmann-Stellvertreterin und Grünen-Sprecherin Astrid Rössler nun zurück auf die politische Bühne.

Astrid Rössler wird bei der Landesversammlung der Grünen am 28. Juni für den ersten Listenplatz zur Nationalratswahl kandidieren. Das gab heute, Landessprecher LHStv. Heinrich Schellhorn bei einem gemeinsamen Pressegespräch mit Rössler und dem stellvertretenden Landesgeschäftsführer LAbg. Simon Heilig-Hofbauer bekannt.

"Mit Astrid Rössler steht eine ebenso kompetente wie engagierte Umweltpolitikerin für die Position als Spitzenkandidatin für die Grüne Salzburger Nationalratswahlliste zur Verfügung" sagt Schellhorn.

Als zentrales Wahlziel definiert Schellhorn "den Wiedereinzug der Grünen in den Nationalrat- und zwar mit einem Klub der besten Köpfe". Astrid Rössler stehe wie kaum eine andere Politikerin für den Schutz von Umwelt, Natur und Klima - also genau jene Themen, die mittlerweile im Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit angekommen sind. "Sie ist die richtige Frau zur richtigen Zeit", ist der Grünen-Sprecher überzeugt.

Der Landesgeschäftsführer ist jedenfalls optimistisch: "Bei uns melden sich nahezu täglich Menschen, die Mitglied werden oder sich Grün engagieren möchten. Ich bin überzeugt, gemeinsam mit all diesen Menschen schaffen wir ein gutes Ergebnis."