Arabische Touristen umgehen Verbot

Burka-Verbot

Arabische Touristen umgehen Verbot

Mit einem neuen Trick versuchenarabische Touristen das Burka-Verbot in Österreich zu umgehen. Seit 1. Oktober gilt ja das Verhüllungsverbot in Österreich. Vor allem in Zell am See hat die Polizei allerhand zu tun, um die arabischen Gäste auf das Verbot aufmerksam zu machen. Bei 90% der Fälle wird das Verbot sofort akzeptiert, bei 10 % müssen die Beamten länger auf die Touristen einreden. Wenn das nicht funktioniert werden die Organmandate eingeschalten. Auch hier fällt den Beamten auf, einige versuchen das Burka-Verbot zu umgehen, so Bezirkspolizeikommandant von Zell am See Kurt Möschl. Laut ihm gehen viele Touristen, nachdem sie in Hotels oder in Gastbetrieben darauf hingewiesen wurden, in die Apotheke um sich einen Mundschutz zu kaufen. Die Polizei muss diese Touristen dann darauf hinweisen, dass ein Mundschutz nur mit ärztlichem Attest erlaubt ist. Bei den meisten herrscht aber Einsicht.

30 Euro Strafe müssen hier jeweils bezahlt werden. Strafanzeigen hat es bisher noch keine gegeben.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28