Apple präsentiert iOS 12

Handy-Liebhaber aufgepasst

Apple präsentiert iOS 12

Das neue iPhone- und iPad-Betriebssystem wird im Herbst veröffentlicht und bietet zahlreiche Neuerungen. Die größte Überraschung waren dabei personalisierte Emojis. Nachdem Samsung bei Apple die Animojis abgekupfert hat, schlägt der iPhone-Konzern nun zurück. Apple bringt die sogenannten Memojis. Damit kann sich der Nutzer in ein virtuelles Emoji verwandeln.

Ein Foto oder Video wird in Echtzeit zum persönlichen Avatar umgewandelt. Die personalisierten Emojis sind umfangreich anpassbar (Frisur, Kleidung, Hautfarbe, Gesichtsform, etc.) und können an Freunde geschickt, auf sozialen Medien geteilt oder sogar bei Face Time im Videochat verwendet werden. Besonders cool: Von den Memojis gibt es natürlich auch Sticker-Alben.

AR auf dem Vormarsch

Neben den Memojis spielt bei iOS 12 auch Augmented Reality (AR) eine große Rolle. Apple arbeitet dabei mit Adobe und Pixar zusammen. Die Funktionen sollen derart einfach funktionieren, damit sie tatsächlich in den Alltag der Nutzer einziehen. Die neuen AR-Anwendungen können von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden. Das bietet sich vor allem für Spiele (wenn man gegeneinander in der erweiterten Realität zockt), aber auch in Schulen für Lehrinhalte an.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt CESAR SAMPSON LAZY SUIT
Nächster Song JOHN PARR / ST. ELMO'S FIRE (MAN IN MOTION)

Fotoalbum 1 / 28