Anklage gegen Militaria Sammler

Gollinger Waffennarr

Anklage gegen Militaria Sammler

Der Sammler wurde im Jänner 2014 bei einer Explosion schwer verletzt, wobei zutage kam, das er verbotenerweise Kriegsmaterial gelagert hatte. Nun wird ihm fahrlässige Gemeingefährdung und ein Verstoß nach dem Waffengesetz vorgeworfen. Ihm drohen bis zu 2 Jahren Haft.

Der Strafantrag gegen den Salzburger wurde am vergangenen Montag bei Gericht eingebracht. Die Auflistung der gefährlichen Gegenstände füllt bis zu sechs Seiten, dabei handelt es sich um Übungsgranaten, Panzerminenzünder, Waffen und Munition.

Der Beschuldigte hatte diese nicht nur in seinem Wohnhaus und in einer Scheune in Golling gelagert, sondern auch in der Garage des Nachbarhauses, in dem seine Mutter wohnte. Die illegale Sammlung war nach einem Unfall aufgeflogen: Als der 43-Jährige im Jänner des Vorjahres im Keller seines Hauses laut Strafantrag eine K98-Patrone öffnete, kam es zu einer explosionsartigen Verpuffung. Er zog sich schwere Verbrennungen an den Händen und am Rücken zu.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt ALICE MERTON WHY SO SERIOUS
Nächster Song AXWELL AND INGROSSO / MORE THAN YOU KNOW

Fotoalbum 1 / 28