14. November 2013 16:55
„Follow the fire“
Anifer Krampusse starten in die 38. Saison
A.K.T 1+2, die spektakuläre Krampus-Show in Friesacher’s Heuboden, fällt dieses Jahr auf den 29. und 30. November 2013.
Anifer Krampusse starten in die 38. Saison
© Anifer Krampusse

„Follow the fire“ heißt es – heuer zum 10 Jahres Jubiläum der Anifer Krampus Tage. Für alle Partyhungrigen haben die Anifer das Krampusbrauchtum in zeitgemäßer Form weiterentwickelt. Die Krampus-Show garantiert Mega-Stimmung unter den täglich rund 700 Gästen. GRUSEL-FUN- und PROMI-Faktor – sehr hoch! Als Party-Location wird dafür der Friesacher Heuboden in wochenlanger Arbeit von den rund 40 Krampussen komplett ausgeräumt, gereinigt und zum Event-Tempel umgestaltet. Die mystische und urige Stimmung im umgebauten Heustadl ist dabei schon Teil des Programms. Gegen 24.00 Uhr beginnt die Show.

Lange entwickelt und präzise einstudiert, wird rund 40 Minuten lang alles geboten. Die Krampusse stürmen den Heuboden, seilen sich von allen Seiten in die Menge, führen integriert in das Programm Stunts vor. Die Pyro- und Musik-Technik sorgen für besondere Überraschungsmomente. Strikte Sicherheitsvorkehrungen und die Einhaltung ethischer Richtlinien sind dabei jeher selbstverständlich.Unter die Gäste wird sich, wie aus der Vergangenheit bekannt, wieder Prominenz mischen – es bleibt spannend.

Lauf der Anifer Krampusse am Donnerstag, den 5. Dezember 2013, um 18:00 Uhr am Gemeindeplatz Anif

Ganz traditionell geht es zu beim Lauf der Anifer Krampusse gemeinsam mit der Rackl-Pass am Donnerstag , den 5. Dezember 2013, um 18.00 Uhr. Unter dem Motto “Nikolaus & Luzifer“ wird den rund 2.500 Besuchern am Gemeindeplatz eine spannende, mystische Krampus-Show nach strengen traditionellen Auflagen gezeigt. Angeführt von ihrem Regenten Luzifer, laufen die Krampusse mit Feuer, Rauch und Schwefel ein. Eindrucksvoll treiben sie ihr Unwesen. Mystische Geschichten werden dabei vom Wegmacher „Wass“ erzählt. Letztendlich übernimmt der Nikolaus die Regentschaft und zwingt gemeinsam mit den Kindern die Höllenfürsten und ihren Anführer Luzifer in die Flucht. Das Gute hat über das Böse gesiegt. Für die vorweihnachtliche Stimmung sorgen die Anifer Weisenbläser, Glühwein, Maroni und Lebkuchen. Nikolaus-Sackerl werden an die Kinder verschenkt.

 „Der Lauf der Anifer Krampusse ist uns ein besonderes Anliegen, da wir hier im Besonderen der Tradition den Vorzug lassen. Der erste Krampuslauf in Anif – unterstützt von der Salzburger Heimatpflege – fand bereits 1978 statt. Schon damals war besonderes Augenmerk auf die von Hand geschnitzten Holzmasken mit Hörnern sowie echtes Fell von nicht jagdbaren Tieren gelegt worden. Auf diese Feinheiten sind wir besonders stolz und leben diese Tradition auch heute noch sehr strikt", schildert Obmann Mag. Markus Friesacher den strengen Qualitätsanspruch der Anifer.