Alles rund um's Schwammerl

Aktion im Haus der Natur

Alles rund um's Schwammerl

Schwammerl schmecken gleich noch mal so gut, wenn man sie selbst gesammelt hat. Die meisten heimischen Speisepilze gibt es im Pinzgau, Pongau und Lungau. Aber Achtung: laut der Pilzschutzverordnung dürfen pro Person und Tag nicht mehr als 2 kg Frischpilze gesammelt werden und nur zwischen 7 und 19 Uhr. Hat sich der Sammelkorb dann mit frischen Schwammerln gefüllt, muss man immer vorsichtig sein, dass sich nicht ein Giftpilz hinein verirrt hat! Um genau das zu verhindern, gibt es im Haus der Natur wieder jeden Montag von 15:00 bis 17:00 Uhr eine Pilzberatung. Es besteht die Möglichkeit, mitgebrachte Frischpilze bestimmen bzw. eine Überprüfung der Genusstauglichkeit vornehmen zu lassen. Im Rahmen der Beratung werden auch Tipps und Hinweise zum richtigen Sammeln und Bestimmen von Pilzen gegeben. Die Beratung ist kostenlos, Treffpunkt ist im Seminarraum im Erdgeschoss.

Diesen Artikel teilen:
Jetzt spielt TOMMY LJUNGBERG CALL IT A DAY
Nächster Song SIMON GRIBBE / DOMINO

Fotoalbum 1 / 28